Pippi Langstrumpf
Familienstück nach dem Kinderbuch von Astrid Lindgren / Ab 6 Jahre
Bonnie & Clyde
Musical von Frank Wildhorn
Wir sind die Neuen
Komödie nach dem Film von Ralf Westhoff
Geheim
Schauspiel von Theo Fransz / Ab 10 Jahre
Viel gut essen
Text für einen oder viele von Sibylle Berg
Lulu Mimeuse - 40 Jahre im Showgeschäft
Liederabend von und mit Philip Richert
Die Nibelungen
Schauspiel von Friedrich Hebbel
La Bohème
Oper von Giacomo Puccini
Sechs Tanzstunden in sechs Wochen
Schauspiel von Richard Alfieri
Liftstopp (DE)
Schauspiel von Elfriede Hammerl
Wiener Blut
Operette von Johann Strauss (Sohn)
Schneewittchen und die sieben Zwerge
Familienballett von Olaf Schmidt nach dem Märchen der Brüder Grimm / Ab 5 Jahre
Rico, Oskar und die Tieferschatten
Schauspiel nach dem Roman von Andreas Steinhöfel / Ab 9 Jahre

Der Rosenkavalier

Oper von Richard Strauss, Lüneburger Fassung von Thomas Dorsch

Die Marschallin hat eine Liebesaffäre mit dem jungen Grafen Oktavian – vor allem dann, wenn ihr Mann wieder einmal in den Krieg zieht. Ihr Vetter, der Baron Ochs, ist chronisch pleite und hofft deshalb auf die Heirat mit Sophie, der Tochter des neureichen Waffenproduzenten Faninal. Voraussetzung ist aber, dass der Braut eine silberne Rose überbracht wird, was Oktavian übernimmt. Natürlich verlieben sich Sophie und Oktavian ineinander und nur durch eine Intrige kann die Ehe mit dem Baron Ochs verhindert werden. Für die Marschallin bedeutet dies, ihren jungen Geliebten Oktavian freizugeben.
Eine sensationelle Lüneburger Erstaufführung: Das Theater wagt sich an eine der größten, schönsten, humorvollsten Opern des letzten Jahrhunderts. Den ROSENKAVALIER schrieben Richard Strauss und Hugo von Hofmannsthal 1911, in einer Zeit großer Umbrüche, am Vorabend des Ersten Weltkriegs. Den beiden gelingt ein Meisterwerk des Übergangs, eine Geschichte über die Vergänglichkeit, über die allumfassende Kraft der Liebe, über eine Gesellschaftsform im Niedergang – und nicht zuletzt über den grundlegenden Wandel in der Musik. Anders etwa als Arnold Schönberg orientiert sich Strauss an Mozart und der Wiener Klassik – und schreibt doch auch Musik auf der Höhe seiner Zeit.
Wir arbeiten bei dieser Produktion mit der Erfolgs-Telenovela ROTE ROSEN zusammen. Lassen Sie sich überraschen, wie diese Kooperation aussieht!

Einführung 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn –  bitte beachten Sie die besonderen Anfangszeiten.

Einführungsmatinée am 24.02.2019 um 11 Uhr / Junge Bühne T.3

Premiere:
09.03.2019 19:00 Uhr
Spielstätte:
Großes Haus
Musikalische Leitung
Thomas Dorsch
Inszenierung
Hajo Fouquet
Bühnen- und Kostümbild
Stefan Rieckhoff
Termine
09.03.2019 19:00 Uhr
12.03.2019 19:30 Uhr
21.03.2019 19:30 Uhr
24.03.2019 18:00 Uhr
31.03.2019 18:00 Uhr
07.04.2019 18:00 Uhr
13.04.2019 19:00 Uhr
03.05.2019 19:30 Uhr
08.05.2019 19:30 Uhr
17.05.2019 19:30 Uhr
Besetzung
Musikalische Leitung
Inszenierung
Bühnen- und Kostümbild
Die Feldmarschallin Fürstin Werdenberg
Baron Ochs auf Lerchenau
Herr von Faninal
Jungfer Marianne Leitmetzerin
Valzacchi
Polizeikommissar
Haushofmeister bei der Feldmarschallin
Haushofmeister bei Faninal
Ein Sänger
Ein Flötist
Statist
Ein Gelehrter
Statist
Ein Friseur
Marco Wenzig
Friseurgehilfe
Statistin
Adelige Witwe
Statistin / Extrachor
Eine Modistin
Vier Lakaien der Feldmarschallin
Chor
Vier Kellner
Chor
Mit
Haus- und Extrachor sowie Statisterie
ZURÜCK