IM KURPARK: "Geben Sie acht!"
Philip Richert sind Chansons von Georg Kreisler - am 11.06. / 18.06. / 24.06.
Zum Stück
IM KURPARK: STRUWWELPETER
Junk-Oper von Phelim McDermott, Julian Crouch und Martyn Jacques / Ab 14 Jahre - am 13.06. & 25.06.2021
Zum Stück
IM KURPARK Wenn die Nacht am tiefsten
Ein Abend mit Songs von Rio Reiser
Zum Stück
IM KURPARK: Fremde in der Nacht - Bar der Sehnsucht
Ein Liederabend - nur am 26.06.2021
Zum Stück
In St. Nicolai: JUDAS
Ein Theatersolo von Lot Vekemans
Zum Stück
STREAM Weiße Rose
Kammeroper von Udo Zimmermann
Zum Stück
STREAM: DIE JUNGFRAU VON ORLEANS
Theatersolo nach Friedrich Schiller | nur noch am 23.06.
Zum Stück
Podcast der Lüneburger Symphoniker
Zum Stück
#TALK.TO.ME
Podcast von und mit Philip Richert und Gästen | auf der Website verfügbar
Zum Stück

Hajo Fouquet

Hajo Fouquet

Hajo Fouquet studierte Germanistik, Musikwissenschaften und Psychologie in Hamburg. Nach ersten Theatererfahrungen im Kinderchor der Hamburgischen Staatsoper war er als Regieassistent an den Bühnen der Landeshauptstadt Kiel tätig. Nach seinem Studium sammelte er als Spielleiter an der Oper Frankfurt/M. unter der Intendanz von Michael Gielen wichtige Erfahrungen unter anderem durch Arbeiten mit Ruth Berghaus, Herbert Wernicke und Alfred Kirchner. Am Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen war Hajo Fouquet für mehrere Jahre als erster Hausregisseur tätig. 1994/1995 kehrte Hajo Fouquet nach Hamburg zurück. Als Produktionsleiter und Prokurist war er maßgeblich am Aufbau des Buddy-Musicals in Hamburg beteiligt. Vor seiner Ernennung zum Intendanten des Theater Lüneburg wurde Hajo Fouquet 1999 zum Opern- und Künstlerischen Betriebsdirektor sowie zum stellvertretenden Intendanten des Staatstheaters Mainz berufen. Dort setzte er wichtige Akzente, unter anderem durch Opernausgrabungen, zahlreiche Kooperationen mit namhaften Festspielen und mit der Gründung des Jungen Ensembles des Musiktheaters am Staatstheater Mainz.
Seit 1985 unterrichtet Hajo Fouquet zudem an verschiedenen Hochschulen und Universitäten, unter anderem in Frankfurt, München und an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz.

Seit Beginn der Spielzeit 2010/11 ist Hajo Fouquet Intendant des Theater Lüneburg und wurde zum 01.01.2012, gemeinsam mit Verwaltungsdirektor Volker Degen-Feldmann, zum Geschäftsführer bestellt.

Für das Theater Lüneburg inszenierte Hajo Fouquet unter anderem Hoffmanns ErzählungenTosca und My Fair Lady sowie Die Comedian Harmonists, Madame Butterfly, Lucia di Lammermoor, Carmina Burana, Rigoletto, Cabaret, Neues vom Tage, Fidelio, Cavalleria Rusticana/Der Bajazzo, Das Feuerwerk, Carmen, La Bohème, Der Rosenkavalier und Der fliegende Holländer.

In der Spielzeit 2020/21 inszeniert er

ZURÜCK