Der Rosenkavalier
OPer von Richard Strauss
Zum Stück
Kunst ver-rückt Tanz
Junge Choreograph*innen aus dem Ballettensemble
Zum Stück
Die Opferung von Gorge Mastromas
Theaterstück von Dennis Kelly
Zum Stück
Ein König zu viel
Schauspiel von Gertrud Pigor / Ab 5 Jahre
Zum Stück
Dree niege Froons för Wotan
Plattdeutsche Komödie von Bernd Spehling / Gastspiel
Zum Stück
Der Zauberberg (UA)
Tanztheater von Olaf Schmidt nach dem Roman von Thomas Mann
Zum Stück
Bonnie & Clyde
Musical von Frank Wildhorn
Zum Stück
Viel gut essen
Text für einen oder viele von Sibylle Berg
Zum Stück
Lulu Mimeuse - 40 Jahre im Showgeschäft
Liederabend von und mit Philip Richert
Zum Stück
Die Comedian Harmonists
Revue von Gottfried Greiffenhagen und Franz Wittenbrink
Zum Stück
Liftstopp (DE)
Schauspiel von Elfriede Hammerl
Zum Stück

1. Stück auswählen

Sie haben zwei verschiedene Möglichkeiten, Ihre Karten online zu buchen:

  • Sie können über das Bestellformular auf  dieser Website eine Buchungsanfragean an die Mitarbeiterinnen der Theaterkasse senden. Nach Erhalt der Buchungsbestätigung können Sie die Karten per Überweisung oder persönlich an der Theaterkasse bezahlen. Bitte beachten Sie, dass nichtbezahlte Karten 14 Tage nach der Bestellung in den Wiederkauf gehen.
  • Alternativ können Sie Ihre Karten unter www.eventim.de (zzgl. Vorverkaufsgebühr sowie Versandkosten. Es gelten die Geschäftsbedingungen der „CTS Eventim AG”) direkt reservieren und per Kreditkarte bezahlen. Dabei haben Sie die Möglichkeit, Ihre Wunschplätze im Saalplan auszuwählen. Die Karten werden Ihnen dann per Briefpost zugesandt.

Bitte beachten Sie, dass, wenn Ermäßigungen gewünscht sind, der entsprechende Nachweis bei der Bezahlung vorliegen muss.

Die Theater Lüneburg GmbH wird getragen von Hansestadt und Landkreis Lüneburg und gefördert aus Mitteln des Landes Niedersachsen sowie der Sparkassenstiftung Lüneburg.

Aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) wurden Modernisierungsmaßnahmen des Gebäudes und der technischen Anlagen sowie der Bau des Kinder- und Jugendtheaters T.3 gefördert.