Antigone
Schauspiel nach Sophokles
Zum Stück
Monster
Schauspiel von David Greig / Ab 14 Jahre
Zum Stück
Das Innerste des Schweigens (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt nach Motiven von Virginia Woolf
Zum Stück
Annie
Junges Musiktheater von Charles Strouse, Thomas Meehan und Martin Charnin / Ab 6 Jahre
Zum Stück
Der Graf von Monte Christo
Musical von Frank Wildhorn und Jack Murphy
Zum Stück
Was ihr wollt (UA)
Junges Musical nach der Komödie von William Shakespeare von Daniel Stickan und Friedrich von Mansberg / Ab 14
Zum Stück
Loriot
Dramatische Werke 2 / Gastspiel
Zum Stück
Wenn die Nacht am tiefsten
Ein Abend mit Songs von Rio Reiser / Wiederaufnahme am 16.11.2023
Zum Stück
Die Dreigroschenoper
Theaterstück von Bertolt Brecht (Text) und Kurt Weill (Musik) unter Mitarbeit von Elisabeth Hauptmann
Wutschweiger
Schauspiel von Jan Sobrie und Raven Ruëll / Ab 9 Jahre
Zum Stück
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck und Andreas Gergen / Wiederaufnahme am 18.01.2024
Zum Stück
Der Mönch mit der Klatsche
Krimikomödie frei nach Edgar Wallace von Stefan Keim / Gastspiel / Wiederaufnahme am 09.02.2024
Zum Stück

Freundeskreis Theater Lüneburg e. V.

Der Freundeskreis Theater Lüneburg unterstützt seit 1977 das Theater Lüneburg. Ziel des gemeinnützigen Vereins ist es, das hiesige Theater und seine Bedeutung für Lüneburg und Region nachhaltig in das Bewusstsein von Bürger:innen und Politik zu bringen. Er fördert das Theater finanziell und ideell, beispielsweise indem er in jeder Spielzeit ausgewählte Produktionen im Großen Haus und im T.3 unterstützt.
Der Freundeskreis bietet ein spannendes und in seiner Art für das Hamburger Umland einmaliges Programm – von Probenbesuchen über die festliche Premierenfeier zum Saisonauftakt bis hin zu Theaterfahrten.
Kontakt und weitere Informationen www.theaterfreunde-lueneburg.de
Email info@theaterfreunde-lueneburg.de

300x300 – Sind Sie schon dabei?

Unser umfangreiches Angebot in drei Sparten und drei Spielstätten, rund 500 Veranstaltungen im Jahr, die in den vergangenen Spielzeiten jeweils mehr als 100.000 Besucher anlockten – davon ein Viertel junge Menschen zwischen 3 und 25 Jahre – ist keine Selbstverständlichkeit. Theater lebt von der Unterstützung der Menschen vor Ort, vom Applaus, vom Interesse an seinem Spielplan, aber auch von der Bereitschaft der Menschen, sich finanziell für das Theater zu engagieren – auch über den Erwerb von Eintrittskarten hinaus. Die Vernetzung mit den Menschen in der Region ist eines unserer zentralen Anliegen. Dazu zählt die Stärkung der Zusammenarbeit und der Identifikation der Menschen mit «ihrem Theater», aber auch die Unterstützung der Arbeit des Theaters aus der Bürgerschaft heraus.

Investieren auch Sie in die Zukunft des Theaters und damit in den Kulturstandort Lüneburg! Unser Ziel ist es, 300 Unterstützer zu gewinnen, die das Theater jährlich mit mindestens 300 Euro fördern. 300×300 wendet sich sowohl an Firmen und Unternehmen als auch an Privatpersonen, an Alteingesessene ebenso wie an Neu-Lüneburger:innen, an Theater-Stammkund:innen ebenso wie an Gelegenheits-Gäste.

In der Spielzeit 2011/12 sind wir mit unserem Unterstützer-Projekt 300×300 erfolgreich gestartet. Dank der zahlreichen Spenden konnten wir bisher unter anderem zusätzliche Scheinwerfer für das T.3 und ein Klavier für das Foyer erwerben sowie viele weitere grundlegende Anschaffungen tätigen, für die sonst das Geld fehlt.

Werden auch Sie eine:r von 300! – damit das Theater Lüneburg auch zukünftigen Generationen die Welt von Schauspiel, Musiktheater und Tanz erlebbar macht!
Kontakt:
Raphaela Weeke
Verwaltungsdirektorin
Verwaltung@theater-lueneburg.de

Friedrich von Mansberg
Chefdramaturg und Stellvertreter des Intendanten
Mansberg@theater-lueneburg.de

Sie möchten uns mit einer einmaligen Spende unterstützen?

Ihre nicht-zweckgebundene Spende ermöglicht uns …

  • weiterhin auf hohem Niveau Theater für alle Generationen anzubieten
  • einen wichtigen Ort der Begegnung, Gemeinschaft und des Austauschs für die Region Lüneburg zu erhalten
  • auch in Zukunft einen wichtigen Beitrag zur kulturellen Bildung zu leisten
  • Anschaffungen zu tätigen, die notwendig wären, die aber unsere finanziellen Mittel übersteigen

Ab einem Spendenbetrag von 200,00 € erhalten Sie automatisch zu Beginn des darauffolgenden Kalenderjahres eines Spendenbestätigung und können Ihre Spende steuerlich geltend machen.

HIER finden Sie alle weiteren Informationen!