STREAM Weiße Rose
Kammeroper von Udo Zimmermann
Zum Stück
Kunst am Telefon
Unsere Künstler:innen rufen Sie an - am 10.05. / 17.05.
Zum Stück
STREAM: DIE JUNGFRAU VON ORLEANS
Theatersolo nach Friedrich Schiller | buchbar ab 03.04.
Zum Stück
STREAM: DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK
Mono-Oper von Grigori Frid
Zum Stück
Podcast der Lüneburger Symphoniker
Zum Stück
#TALK.TO.ME
Podcast von und mit Philip Richert und Gästen | auf der Website verfügbar
Zum Stück

Aktuelles

#Talk.To.Me Nr. 5: Philip Richert im Gespräch mit Lydia Völker | 16.05.

In der 5. Folge seines Podcasts spricht Philip Richert mit Lydia Völker, Leiterin der Kita DIE RASSELRÜBE, über ihre eigene Kindheit in (West-)Berlin, die Situation unserer Kinder in der Pandemie, warum man niemals RECHTS denken und wählen sollte, über Konstantin Wecker und und und …

Über diesen LINK können Sie den Beitrag hören!

Die weiteren Folgen gibt es HIER zum Nachhören.

Das Theater Lüneburg bespielt im Juni die Kurparkmuschel

Wir haben tolle Neuigkeiten: Wir planen, die Kurparkmuschel in Lüneburg zu bespielen – ab dem 11. Juni, an drei Wochenenden! Auf dem Programm stehen die Erfolgsproduktionen STRUWWELPETER, GEBEN SIE ACHT! und FREMDE IN DER NACHT. Außerdem feiert Gregor Müller mit WENN DIE NACHT AM TIEFSTEN, ein Abend mit Songs von Rio Reiser, am 12.06. Premiere auf der Freiluftbühne. Der Vorverkauf startet am 01. Juni. Selbstverständlich finden die Veranstaltungen mit einem ausgefeilten Hygienekonzept statt. Alle Informationen finden Sie in Kürze an dieser Stelle.

Der STRUWWELPETER wechselt in dieser Saison bereits zum zweiten Mal den Spielort. Lassen Sie sich überraschen, wie das Paulinchen, der fliegende Robert oder Konrad, der Daumenlutscher diesen für sie neuen Raum erobern und verzaubern werden! Für GEBEN SIE ACHT! haben Philip Richert und Mira Teofilova in der unendlichen Lieder-Schatzkiste des Maestros gekramt: Kreisler hat zu allen wichtigen gesellschaftlichen Fragen das passende Chanson geschrieben.

Bei dem musikalischen Abend FREMDE IN DER NACHT – BAR DER SEHNSUCHT wechselt sich Komisches ab mit Tieftraurigem, beißende Ironie mit sanfter Zuversicht. Das musikalische Spektrum reicht von Kurt Weill über Jacques Brel bis zu Barbra Streisand. Zu erleben sind fünf Solist:innen, begleitet von Pianist Ulrich Stöcker.

Gregor Müller wird in seinem Rio Reiser-Abend WENN DIE NACHT AM TIEFSTEN beide Seiten des Ausnahme-Künstlers ausloten: die sentimentale und die dynamische. Er singt seine Lieblingssongs, sitzt selbst am Klavier und wird unterstützt von Gitarrist Olaf Niebuhr. Ein poetischer und intensiver Abend mit Songs der SCHERBEN und Rio Reisers.

BEST OF STUDIMUSICAL feiert am 21.05 Online-Premiere

Sechs Darstellerinnen, eine Band, zehn neu aufgenommene Songs und jede Menge Outtakes der Proben sowie Szenen der vergangenen Vorstellungen: Fans – und Neu-Entdecker:innen – des überaus beliebten „StudiMusicals“ haben in diesem Jahr die Chance, online ein „Best of“ der Songs und Produktionen aus den vergangenen zehn Jahren zu erleben. Die Online-Prremiere ist am 21. Mai. Tickets für diesen Termin und die drei folgenden sind HIER buchbar. Der Zugangslink ist am Vorstellungstag ab 19 Uhr für 24 Stunden gültig.

Theaterkasse über Himmelfahrt nicht erreichbar

Bitte beachten Sie, dass die Theaterkasse vom 13. Mai bis einschließlich 17. Mai nicht erreichbar ist.

40.000 Theatermitarbeiter:innen treffen ihre Abgeordneten | 06.05.2021

Im Rahmen der Aktion „40.000 Theatermitarbeiter*innen treffen ihre Abgeordneten“ haben unsere Ensembles am 6. Mai 2021 Politiker:innen zum Gespräch eingeladen. Ziel der 2016 ins Leben gerufenen Aktion: ein direkter Austausch zwischen Theaterbeschäftigten und ihren politischen Repräsentant:innen, um Einblicke hinter die Kulissen und die besonderen Arbeitsweisen und Rahmenbedingungen an den Theatern zu geben.
Mit dabei war unter anderem Schauspielerin Beate Weidenhammer, die sich sehr über die vom BUND DER SZENOGRAFEN, der Dramaturgischen Gesellschaft, dem ensemble-netzwerk und dem Deutschen Bühnenverein initiierte Aktion freut: „Niemals sonst hätten wir die Möglichkeit gehabt, in einen so unmittelbaren, konstruktiven Dialog zu treten. Ein Balsam in diesen Zeiten der aufgeheizten Debatten.“ Kollege Niklas Schmidt ergänzt: „So eine Begegnung birgt die Chance, in den Köpfen zu bleiben und nachhaltig zu wirken.“

KUNST AM TELEFON – letzte Chance am 17. Mai !

Sie haben Hunger nach darstellender Kunst und möchten sie von zu Hause aus genießen? Dann lassen Sie sich von unseren Künstler:innen anrufen! In einem persönlichen Telefongespräch hören Sie entweder einen literarischen Text oder ein Musikstück, gesungen oder auf einem Instrument gespielt. Wer Sie anrufen wird und welche Art Kunst Ihnen geboten wird – das bleibt eine Überraschung. Wie funktioniert es? Sie buchen bei der Theaterkasse ein Telefonticket für den 17. Mai zwischen 17 und 21 Uhr und hinterlassen Ihre Telefonnummer. Dann klingelt das Telefon!

Schnell sein lohnt sich, KUNST AM TELEFON am 10. Mai ist bereits ausverkauft. HIER geht es zur Online-Buchung für den 17. Mai.

Verleihung des Kulturförderpreises 2020 an Philip Richert und Miss Allie

Ende April wurde im Theater höchstfeierlich der Kulturförderpreis des Landkreises Lüneburg 2020 überreicht – aufgrund der aktuellen Gegebenheiten leider ohne Publikum. Wir freuen uns sehr, dass die Preisverleihung filmisch festgehalten wurde. Das Video gibt es nun zum Nachschauen. Wir gratulieren unserem Schauspieler Philip Richert und Sängerin Miss Allie ganz herzlich zu dieser Auszeichnung!

#TALK.TO.ME Podcast Nr. 4: Philip Richert im Gespräch mit Sven Maue

In der 4. Folge seines Podcasts spricht Philip Richert mit Sven Maue, Geschäftsführer der HEITER UND WOLKIG GmbH (u.a. Schröders Garten, To Huus), u. a. über das Ausharren der Gastro-Branche während Corona, warum Sven durch und durch Lüneburger ist und über die Tatsache, dass sein Hund Bowie heißt wie David.

HIER geht es zur Folge!

Spielbetrieb bleibt bis 16. Mai eingestellt | UPDATE 29.04.2021

Sehr geehrtes Publikum,

der Spielbetrieb auch am Theater Lüneburg  bleibt vorerst bis mindestens 16. Mai 2021 eingestellt.

Unser digitales Angebot bleibt selbstverständlich bestehen: Zu ausgewählten Terminen können Sie die Mono-Oper DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK, das Theatersolo DIE JUNGFRAU VON ORLEANS sowie die Kammeroper WEISSE ROSE ganz einfach in den eigenen vier Wänden als Stream erleben. Tickets für 5 Euro pro zuschauender Person sind telefonsich und über die Website buchbar.

Über die Wiederaufnahme des Spielbetriebs und Änderungen in der Erreichbarkeit der Theaterkasse informieren wir Sie aktuell an dieser Stelle.

Auf bald!

Ihr Theater Lüneburg

Unser Streaming-Angebot

Sie können die Mono-Oper DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK, das Theatersolo DIE JUNGFRAU VON ORLEANS (Online-Premiere am 15.04.) sowie die Kammeroper WEISSE ROSE (Online-Premiere am 09.05.) ganz einfach in den eigenen vier Wänden als Streaming-Angebot erleben. Indem Sie auf die Stücktitel klicken, gelangen Sie zu weiteren Informationen,

Über unsere Website und telefonisch können Sie für die Streams dieser Produktionen Tickets für 5 Euro pro zuschauender Person buchen. Sie können die Tickets per Überweisung bezahlen und benötigen keine Kreditkarte.

Am gewählten Vorstellungstag erhalten Sie gegen 18.45 Uhr Ihren Zugangslink per Mail. Dieser ist dann ab 19 Uhr für 24 Stunden gültig. Außerdem bieten wir an den jeweiligen Vorstellungstagen kostenlose Online-Nachgespräche mit Beteiligten des Stücks an: bei DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK um 20 Uhr, bei DIE JUNGFRAU VON ORLEANS um 20.15 Uhr und bei WEISSE ROSE um 20.30 Uhr. Den Zugangslink finden Sie auf der jeweiligen Stückseite.

Der Stream und das Nachgespräch können ganz einfach über den Web-Browser aufgerufen werden. Die Installation einer App oder eine Registrierung sind nicht erforderlich.