Orpheus und Eurydike
Oper von Christoph Willibald Gluck, gesungen in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Zum Stück
The Black Rider - The Casting of the Magic Bullets
Musik, Gesangstexte und Buch von Tom Waits, Robert Wilson und William S. Burroughs
Zum Stück
Konstellationen
Schauspiel von Nick Payne
Zum Stück
Singin' in the Rain
Musical von Betty Comden, Adolph Green, Nacio Herb Brown und Arthur Freed
Zum Stück
Der kleine Prinz (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt und Anselmo Zollam mit Musik von Thomas Dorsch
Zum Stück
Schneewittchen und die sieben Zwerge
Familienballett von Olaf Schmidt nach dem Märchen der Brüder Grimm
Zum Stück

Aktuelles

Sinnliche Mischung aus Oper und Ballett: ORPHEUS UND EURYDIKE eröffnet die Saison im Großen Haus

Sinnlich, bildkräftig und vielschichtig: Olaf Schmidt, Ballettdirektor des Theater Lüneburg, realisiert zu Beginn der Saison die große Geschichte um ORPHEUS UND EURYDIKE als Mischung aus Oper und Tanztheater. Als Orpheus konnte der international tätige Countertenor Leandro Marziotte gewonnen werden. Als Eurydike ist Franka Kraneis zu erleben. Die Rolle des Amor übernimmt Sarah Hanikel. Es spielen die Lüneburger Symphoniker unter der Leitung von Generalmusikdirektor Thomas Dorsch. Der Opern- und Extrachor sowie die Ballettkompagnie des Theaters komplettieren das Ensemble. Für die Premiere am 21.09. um 19 Uhr sind noch Restkarten erhältlich. Bis zum 05.01.2020 folgen zehn weitere Vorstellungen. Jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn gibt es eine Einführung im Seitenfoyer.

Come together nach KONSTELLATIONEN am 19.09.

Was wäre, wenn wir in vielen parallelen Universen existierten? KONSTELLATIONEN spielt diese Theorie durch. Marianne und Roland lernen sich kennen, und das gleich mehrfach. In einer Variante verstehen sie sich auf Anhieb gut, in der nächsten finden sie sich ausgesprochen unsympathisch, in der dritten begegnen sie sich gleichgültig. Auf diesem Weg aus immer neuen Abzweigungen, Irrtümern und Versionen formt sich eine Liebesgeschichte der besonderen Art. Denn die beiden begegnen sich in Paralleluniversen – und in der Liebe, der Krankheit, im Tod. KONSTELLATIONEN ist auch ein grandioser Schauspieler*innen-Abend: „Gerade diese feinen Unterscheide sind es, die die Rollen so anspruchsvoll machen, und die Beate Weidenhammer als Marianne und Jan-Philip Walter Heinzel dermaßen dass der Zuschauer nur staunen kann.“ (Landeszeitung, 20.05.19)

Das Stück in der Inszenierung von Matthias Herrmann steht noch bis zum 05.11. auf dem Spielplan des T.NT. Im Anschluss an die Vorstellung am 19.09. findet ein Come together mit den Schauspieler*innen, dem Regisseur und Schauspieldramaturgin Hilke Bultmann statt.

 

Zum letzten Mal: THE BLACK RIDER


Ein Märchen für Erwachsene – bildgewaltig, schön-schräg und anrührend zugleich: THE BLACK RIDER – THE CASTING OF THE MAGIC BULLETS, das Kultstück von Tom Waits, wurde aufgrund der großen Nachfrage zu Beginn der Spielzeit 2019/20 erneut im Großen Haus des Theater Lüneburg wiederaufgenommen. Regie führten Gregor Müller und Philip Richert, die zudem als „Wilhelm“ bzw. „Stelzfuß“ zu erleben sind. Komplettiert wird das Regieteam durch Benjamin Albrecht als Musikalischem Leiter und Bühnen- und Kostümbildnerin Swana Gutke. Die letzte Chance, die Erfolgsproduktion zu erleben ist am 22.09. um 19 Uhr. Es sind noch Restkarten erhältlich.

Weitere Produktionen im Vorverkauf und Zusatzvorstellungen

Aufgrund der großen Nachfrage hat das Theater Lüneburg eine Zusatzvorstellung des Familienballetts SCHNEEWITTCHEN UND DIE SIEBEN ZWERGE für Kindergärten und Schulen angesetzt: am 27.11. um 10 Uhr auf der Jungen Bühne T.3. Das Familienballett für alle ab 5 Jahren steht wegen des großen Erfolgs mittlerweile in der dritten Saison auf dem Spielplan. Die Wiederaufnahme ist am 02.11.. Das weihnachtliche Puppentheater ZIMTSTERNTALER ist nun zusätzlich am 02.12. um 9 Uhr zu erleben.

Nachträglich hat der Vorverkauf für das Kammerkonzert MEHR ALS KLEZMER (02.11.2019, T.NT Studio), das Konzert Tini Thomsen’s MaxSax (28.03.2020, T.3) und die Junge Oper DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK (Premiere am 16.04.2020, T.3) begonnen.