Emilia Galotti
Trauerspiel von Gotthold Ephraim Lessing
Zum Stück
Pinguine können keinen Käsekuchen backen
Schauspiel von Ulrich Hub / Ab 6 Jahre
Zum Stück
Das Tagebuch der Anne Frank
Junge Oper von Grigori Frid / Ab 12 Jahre / auch als mobile Produktion in Schulen buchbar
Zum Stück
DIE JUNGFRAU VON ORLEANS
Theatersolo nach Friedrich Schiller
Zum Stück
Struwwelpeter
Junk-Oper von Phelim McDermott, Julian Crouch und Martyn Jacques nach Motiven von Heinrich Hoffmann | Ab 05.09.2020 im Großen Haus
Zum Stück
Die Tage, die ich mit Gott verbrachte
Theaterstück von Axel Hacke | Wiederaufnahme 13.09,2020
Zum Stück
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck | Wiederaufnahme 26.09.2020
Zum Stück
Der Geschichtenwettstreit am Regenmacher
Ein Abend voller Poesie und Abenteuer von und mit Burkhard Schmeer / Gastspiele
Zum Stück
"Geben Sie acht!"
Philip Richert singt Chansons von Georg Kreisler und Thomas Pigor / Gastspiel | Wiederaufnahme 09.10.2020
Zum Stück
Kunst ver-rückt Tanz Solo
Solo-Choreographien aus dem Ballettenselbme von Olaf Schmidt
Zum Stück
Der Kontrabass
Theaterstück von Patrick Süskind | Wiederaufnahme 01.11.2020
Zum Stück

Aktuelles

Wieder Restkarten erhältlich für EMILIA GALOTTI am 25.09. | Großes Haus

EMILIA GALOTTI, Foto: t&w / Andreas Tamme

Wir freuen uns, diese ursprünglich fürs vergangene Frühjahr geplante Produktion nun zeigen zu können. Sie hat an Dringlichkeit noch einmal gewonnen, denn eines der großen Themen in diesem Stück ist: die Freiheit bzw. Unfreiheit – Begriffe, mit denen wir selbst durch die verschiedenen Phasen der Corona-Beschränkungen hindurch noch einmal ganz neu beschäftigt sind. Jakob Arnold setzt Lessings EMILIA GALOTTI für die Bühne des Großen Hauses in Szene. In der Titelrolle ist Tülin Pektas zu erleben. Für die Premiere am 25.09. um 18 Uhr ist ein Restkarten-Kontingent freigeworden.

PINGUINE KÖNNEN KEINEN KÄSEKUCHEN BACKEN feiert Premiere im T.3 | Ab 6 Jahre


„Es ist gefährlich, einen Käsekuchen einfach so herumstehen zu lassen“, sagt der eine Pinguin. Gemeinsam mit einem anderen spazierte er in der Gegend herum, als die beiden auf einen wunderbaren, gut duftenden Käsekuchen treffen. Natürlich wissen sie, dass man nicht einfach einen Käsekuchen aufessen darf, der einem nicht gehört. Doch alle Versuche zur Selbstbeherrschung sind zwecklos – und das ist auch völlig klar, denn: „Man sollte niemals Pinguine mit einem Käsekuchen alleine lassen“, wie der andere Pinguin kauend feststellt. Zu den beiden frechen Pinguinen gesellen sich im Laufe des Schauspiels PINGUINE KÖNNEN KEINEN KÄSEKUCHEN BACKEN, das am 24.09.2020 Premiere im ausverkauften T.3 feiert, ein Maulwurf, der den Käsekuchen zum Geburtstag bestellt hat, ein singendes Huhn sowie ein Staubsauger dazu. Die ersten Vorstellungen sind bereits ausverkauft; Tickets gibt es u. a. noch für die Vorstellungen am 10.10. und 16.10.

DON CARLOS konzertant überzeugt auf ganzer Linie | Vorstellungen bis 20.12.

Foto: t&w / Hans-Jürgen Wege

„Verdis DON CARLOS überzeugt am Theater auch in einem konzertanten 60-Minuten-Format”, lautete das Urteil von Kulturredakteur Hans-Martin Koch in der Landeszeitung vom 21.09.2020. Und weiter: „Thomas Dorsch stellt für diese konzertante Fassung die Musik der menschlichen Dramen ins Zentrum und gewinnt. (…) In der schlanken Instrumentierung entwickelt sich die Tiefe des Gefühls sogar weit besser als in einer Doppelt- bis Vierfachbesetzung. (…) Das Team harmoniert, was sich besonders in den vielen Duetten erweist.” Die gesamte Kritik lesen Sie hier.

Die konzertante Aufführung von Verdis Meisterwerk mit Signe Heiberg, Almerija Delic (alternierend Linda Sommerhage), Ulrich Kratz, Karl Schneider und Phillip Björkvist sowie den Lüneburger Symphonikern unter der Leitung von Generalmusikdirektor Thomas Dorsch  steht noch bis zum 20.12. auf dem Programm des Großen Hauses.

Gefeierte Premiere von DIE JUNGFRAU VON ORLEANS mit Stefanie Schwab

Am 4. September eröffnete DIE JUNGFRAU VON ORLEANS, Theatersolo nach Friedrich Schiller mit einer umjubelten Premiere die Spielzeit im Großen Haus. Auch Hans-Martin Koch von der Landeszeitung zeigte sich begeistert:  „Stefanie Schwab bekommt für ihr eindringliches, bewundernswert gemeistertes Solo langen, langen verdienten Applaus, das gesamte Team ebenso. Das Theater startet nach allzu langer Pause mit einer Herausforderung. Nicht bequem, aber mutig und sehenswert. 45 Minuten Kompakttheater” (LZ vom 07.09.2020). Das Stück steht u. .a. am 14.10. und 15.11. auf dem Programm.

Informationen zum Theaterbesuch in diesen besonderen Zeiten

Liebe Zuschauerinnen, wir freuen uns, Sie als Gast begrüßen und endlich wieder für Sie spielen zu dürfen! Wir haben umfassende Schutzmaßnahmen für einen sicheren und entspannten Besuch im Theater Lüneburg entwickelt – damit wir gemeinsam und unbeschwert Theater erleben können! Klicken Sie HIER für alle Informationen rund um Ihren Theaterbesuch in diesen besonderen Zeiten.

Informationen zur Rückgabe von Eintrittskarten aus der Spielzeit 2019/20

Sehr geehrte Damen und Herren! Sollten Sie noch in Besitz von Eintrittskarten für Vorstellungen, die in der Saison 2019/20 coronabedingt ausgefallen sind, sein, finden Sie HIER die ausführlichen Informationen zur Rückerstattung bzw. Umwandlung in eine Spende oder einen Gutschein. HIER gelangen Sie direkt zum Vordruck für die Rückabwicklung.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es auch einer ausdrücklichen schriftlichen Einverständniserklärung bedarf, wenn der Eintrittspreis als Spende verbucht werden soll und bitten daher darum, auch in diesem Fall die Eintrittskarten  samt Vordruck zurückzusenden. Vielen Dank!

Bitte beachten Sie, dass wir nur die über unsere Theaterkasse erworbenen Eintrittskarten zurücknehmen können. Sofern Sie die Karten über eventim.de oder über eine externe Vorverkaufsstelle (z.B. Landeszeitung) erworben haben, wenden Sie sich bitte an die jeweilige Vorverkaufsstelle. Aufgrund des beginnenden Vorverkaufs kann es zu längeren Bearbeitungszeiten kommen. Wir bitten um Verständnis.

Wir freuen uns, ab 4. September endlich wieder für Sie zu spielen!

Ihr Theater Lüneburg