Die Studentin und Monsieur Henri
Komödie von Ivan Calbérac
ROOM (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt
Zum Stück
Die Jungfrau von Orleans
Theatersolo nach Friedrich Schiller
Zum Stück
Das Tagebuch der Anne Frank
Junge Oper von Grigori Frid / Ab 12 Jahre / auch als mobile Produktion in Schulen buchbar
Zum Stück
Endspiel
Schauspiel von Samuel Beckett
Zum Stück
Der Kontrabass
Theaterstück von Patrick Süskind | Wiederaufnahme 01.11.2020
Zum Stück
Fremde in der Nacht - Bar der Sehnsucht
Ein musikalischer Theaterabend
Zum Stück
Jekyll & Hyde - Ein Albtraum
Junges Musical von Frank Wildhorn und Leslie Bricusse / Ab 14 Jahre
Zum Stück
Emilia Galotti
Trauerspiel von Gotthold Ephraim Lessing
Zum Stück
Pinguine können keinen Käsekuchen backen
Schauspiel von Ulrich Hub / Ab 6 Jahre
Zum Stück
Struwwelpeter
Junk-Oper von Phelim McDermott, Julian Crouch und Martyn Jacques nach Motiven von Heinrich Hoffmann | Ab 05.09.2020 im Großen Haus
Zum Stück
Die Tage, die ich mit Gott verbrachte
Theaterstück von Axel Hacke | Wiederaufnahme 13.09,2020
Zum Stück
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck | Wiederaufnahme 26.09.2020
Zum Stück
Der Geschichtenwettstreit am Regenmacher
Ein Abend voller Poesie und Abenteuer von und mit Burkhard Schmeer / Gastspiele
Zum Stück
"Geben Sie acht!"
Philip Richert singt Chansons von Georg Kreisler und Thomas Pigor / Gastspiel | Wiederaufnahme 09.10.2020
Zum Stück
Kunst ver-rückt Tanz Solo
Solo-Choreographien aus dem Ballettensemble von Olaf Schmidt
Zum Stück

Aktuelles

Sonderseiten in der Landeszeitung | 27.02.2021

Am 27. Februar 2o21 war das Theater Lüneburg mit vier Sonderseiten in der Landeszeitung vertreten. Auf diesen sind u. a. ein Interview mit Herrn Fouquet und Texte der Dramaturg:innen sowie von Hans-Martin Koch zu finden.  Außerdem haben wir Menschen der Stadt zu Wort kommen lassen, die das Theater ebenfalls sehr vermissen.

Für die Unterstützung danken wir unter anderem: Avacon Lüneburg, dbl marwitz, IHK Lüneburg-Wolfsburg, Sparkasse Lüneburg, Freundeskreis Theater Lüneburg, Volksbühne Lüneburg, VGH, Arbeitgeberverband Lüneburg-Nordostniedersachsen und LüWo-Bau.

Unser neues digitales Format: “T.3-Fenster”

Ab dem 26. Februar öffnen wir bis Ostern jede Woche – jeweils am Freitag – ein kleines Fenster ins T.3: mit Spiel- und Bastelanleitungen, kreativen Ideen zum Anschauen und Nachmachen für Kinder im Grundschulalter und alle Interessierten. Dazu gibt es jedes Mal ein Video mit einer Märchenlesung, gefilmt im T.3 mit Schauspielerinnen und Schauspielern unseres Ensembles – als kleinen Gruß von uns und um die Zeit zu verkürzen, bis wir wieder für Sie und Euch spielen dürfen!

HIER geht es zur ersten Märchenlesung: “Das Zwergenmützchen” von Ludwig Bechstein, gelesen von Schauspieler Niklas Schmidt. Im folgenden Video bieten die Theaterpädagoginnen einen Theaterworkshop an. Viel Spaß!

 

Spielbetrieb bleibt bis mindestens 7. März eingestellt

Veehrtes Publikum, mit dem Beschluss von Bund und Ländern vom 10. Februar bleibt der Spielbetrieb am Theater Lüneburg leider bis mindestens 7. März 2021 eingestellt. Sobald feststeht, wann wir wieder live vor Publikum spielen dürfen, informieren wir Sie an dieser Stelle.

Derweil bleiben wir mit verschiedenen analogen und digitalen Formaten für Sie da. Bleiben Sie gespannt! Wir informieren Sie an dieser Stelle.

Sie möchten stets auf dem Laufenden bleiben? Melden Sie sich HIER für unseren Newsletter an oder folgen Sie uns auf Facebook und Instagram!

Nur noch wenige Tage: Fenstergrüße rund ums Theater

„Wir vermissen unsere Arbeit – und Sie! Unsere Fenstergrüße zeigen es. Die rund dreißig Beiträge sind individuelle Belege – auch für die Vielfalt unseres Betriebes! Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen in Ihrem und unserem Theater!“ So können Sie es aktuell an unserer Eingangstür lesen. Die Türen sind weiterhin leider geschlossen, viele Theatermitarbeiter*innen aber trotzdem durchgehend mit dem Herzen dabei. Das zeigen die rund 30 „Fenstergrüße an das Publikum“, die aktuell rund ums Haus hängen – gestaltet von Theaterschaffenden etlicher Abteilungen des Theaters,
Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei einem Spaziergang ums Haus und mit den ganz unterschiedlichen Beiträgen von Gedichten über Collagen bis zu Zeichnungen zu Produktionen und vielem mehr.
Noch bis zu diesem Sonntag, dem 28. Februar, haben Sie die Gelegenheit, die Fenstergrüße zu besuchen!

Stream Josep Caballero García / Queerpraxis WHO’S AFRAID OF RAIMUNDA: Lüneburg | ab 21.02.

Die neue Produktion von Josep Caballero García WHO’S AFRAID OF RAIMUNDA wurde am 22. Oktober 2020 in Kampnagel Hamburg uraufgeführt und begibt sich auf die Spuren queerer Ikonografien. Die Arbeit an der Uraufführung begann vor einem Jahr mit der Erforschung eines Kapitels aus der mittelalterlichen Geschichte der iberischen Halbinsel. Zahlreiche Texte und Gedichte aus der Zeit beschreiben eine queere, hedonistische iberische Halbinsel und zugleich auch den Kampf gegen die andalusische und jüdische Homosexualität aus der Zeit der christlichen Wiedereroberung.

Es ist die zweite Arbeit von Josep Caballero García, die im Rahmen des zweijährigen durch den Fonds Doppelpass geförderten Kooperationsprojekts “Queere Kreuzzüge” mit Kampnagel Hamburg sowie dem HAU Hebbel am Ufer und dem Theater Lüneburg zu sehen ist. Nun haben sich Josep Caballero García und Team entschieden, die vielen kunst- und kulturhistorischen Raimundas, denen sie im Arbeitsprozess begegnet sind, zu dokumentieren und sie diesmal filmisch mit ihren Zuschauer:innen zu teilen. Ab dem 21. Februar um 19 Uhr ist der Film in 3 Episoden auf dem Youtube-Kanal des Theater Lüneburg zu sehen. Dieser Film ist all den Körpern gewidmet, die sich wieder begegnen und berühren werden!

Information zur Rückerstattung von gekauften Eintrittskarten

Sehr geehrte Damen und Herren! Der Spielbetrieb am Theater Lüneburg bleibt vorerst mindestens bis 28. Februar 2021 eingestellt.

Es besteht – je nach Verfügbarkeit – die Möglichkeit, dass Sie Ihre in dieser Saison gekauften Karten auf andere Vorstellungen des Stückes tauschen.

HIER finden Sie das Formular zur Rückerstattung von Eintrittskarten. Bitte kreuzen Sie in diesem an, welches Verfahren Sie für Ihre Kartenrückgabe wünschen und übermitteln uns den Vordruck zusammen mit den gekauften Eintrittskarten: postalisch oder beim Briefkasten am Bühneneingang (auf der Rückseite des Theaters, Richtung Wallstraße).

Ausführliche Informationen zur Rückerstattung finden Sie HIER. Aufgrund des hohen Arbeitsaufkommens kann es zu längeren Bearbeitungszeiten kommen. Wir bitten um Verständnis.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es auch einer ausdrücklichen schriftlichen Einverständniserklärung bedarf, wenn der Eintrittspreis als Spende verbucht werden soll und bitten daher darum, auch in diesem Fall die Eintrittskarten  samt Vordruck zurückzusenden. Vielen Dank!

Bitte beachten Sie: Die Theaterkasse bleibt vorerst für den Publikumsverkehr geschlossen. Telefonisch bleiben wir weiterhin zu geänderten Zeiten für Sie erreichbar: dienstags bis freitags von 10 bis 13 Uhr. Ebenso ist selbstverständlich die Erreichbarkeit per E-Mail und Briefpost sichergestellt.

Wir danken Ihnen für Ihre Besuche, für Ihre Unterstützung und Ihre Neugier in den ersten Wochen dieser besonderen Spielzeit und freuen uns schon jetzt, Sie so bald wie möglich wieder bei uns begrüßen zu dürfen!

Informationen zum Theaterbesuch in diesen besonderen Zeiten

Liebe Zuschauer*innen, wir freuen uns, Sie als Gast begrüßen und wieder für Sie spielen zu dürfen! Wir haben umfassende Schutzmaßnahmen für einen sicheren und entspannten Besuch im Theater Lüneburg entwickelt – damit wir gemeinsam und unbeschwert Theater erleben können! Klicken Sie HIER für alle Informationen rund um Ihren Theaterbesuch in diesen besonderen Zeiten.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Der Einlass ins Theater erfolgt bei Vorstellungen im Großen Haus 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn; im T.NT und auf der Jungen Bühne T.3 10 Minuten vorher.
  • Bitte beachten Sie die Farbmarkierung auf Ihrer Eintrittskarte, diese strukturiert den Einlass: 1. Einlass rot, 2. Einlass blau, 3. Einlass gelb, 4. Einlass grün.
  • Im Vorraum der Theaterkasse, in den Foyers und sanitären Anlagen gilt die Verpflichtung eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) aus Stoff zu tragen. Gesichts- und Kinnvisiere bieten lt. der Niedersächsischen Verordung vom 9.10.2020 keinen ausreichenden Schutz. Am Sitzplatz, kann die Maske gerne abgenommen werden.
  • Es gibt vorerst keine Abendkasse vor den Vorstellungen. Ein Nacheinlass zur Vorstellung ist nicht möglich.

Informationen zur Rückgabe von Eintrittskarten aus der Spielzeit 2019/20

Sehr geehrte Damen und Herren! Sollten Sie noch in Besitz von Eintrittskarten für Vorstellungen, die in der Saison 2019/20 coronabedingt ausgefallen sind, sein, finden Sie HIER die ausführlichen Informationen zur Rückerstattung bzw. Umwandlung in eine Spende oder einen Gutschein. HIER gelangen Sie direkt zum Vordruck für die Rückabwicklung.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es auch einer ausdrücklichen schriftlichen Einverständniserklärung bedarf, wenn der Eintrittspreis als Spende verbucht werden soll und bitten daher darum, auch in diesem Fall die Eintrittskarten  samt Vordruck zurückzusenden. Vielen Dank!

Bitte beachten Sie, dass wir nur die über unsere Theaterkasse erworbenen Eintrittskarten zurücknehmen können. Sofern Sie die Karten über eventim.de oder über eine externe Vorverkaufsstelle (z.B. Landeszeitung) erworben haben, wenden Sie sich bitte an die jeweilige Vorverkaufsstelle. Aufgrund des beginnenden Vorverkaufs kann es zu längeren Bearbeitungszeiten kommen. Wir bitten um Verständnis.

Ihr Theater Lüneburg