STREAM: DIE JUNGFRAU VON ORLEANS
Theatersolo nach Friedrich Schiller | buchbar ab 03.04.
Zum Stück
STREAM: DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK
Mono-Oper von Grigori Frid
Zum Stück
Podcast der Lüneburger Symphoniker
Zum Stück
#TALK.TO.ME
Podcast von und mit Philip Richert und Gästen | auf der Website verfügbar
Zum Stück

Aktuelles

Theatercafé digital am 08. Mai um 15 Uhr

Am Samstag, den 08. Mai laden wir Sie herzlich zu unserem zweiten DIGITALEN THEATERCAFÉ ein! Im Mittelpunkt stehen die laufenden und neuen Formate des Theaters, vorgestellt von Hilke Bultmann und Friedrich von Mansberg.

Generalmusikdirektor Thomas Dorsch wird vom neuen Online-Konzertprojekt der Lüneburger Symphoniker berichten. Außerdem sind zu Gast Gregor Müller, der aktuell für WENN DIE NACHT AM TIEFSTEN, ein Abend mit Songs von Rio Reiser, probt sowie Philip Richert – anlässlich der digitalen Preisverleihung des Kulturförderpreises 2020, mit dem er ausgezeichnet wurde. Außerdem wird die Aktion „40.000 Theatermitarbeiter*innen treffen ihre Abgeordneten“ Thema sein – sowie die ein oder andere Überraschung!

Für die Teilnahme am DIGITALEN THEATERCAFÉ am 08. Mai benötigen Sie keine Eintrittskarte. Sie können sich an dem Tag ab 14.45 Uhr HIER einwählen – ganz einfach über Ihren Webbrowser. Die Installation einer App oder eine Registrierung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr. Wir freuen uns auf Sie!

Verleihung des Kulturförderpreises 2020 an Philip Richert und Miss Allie

Ende April wurde im Theater höchstfeierlich der Kulturförderpreis des Landkreises Lüneburg 2020 überreicht – aufgrund der aktuellen Gegebenheiten leider ohne Publikum. Wir freuen uns sehr, dass die Preisverleihung filmisch festgehalten wurde. Das Video gibt es nun zum Nachschauen. Wir gratulieren unserem Schauspieler Philip Richert und Sängerin Miss Allie ganz herzlich zu dieser Auszeihnung!

#TALK.TO.ME Podcast Nr. 4: Philip Richert im Gespräch mit Sven Maue

In der 4. Folge seines Podcasts spricht Philip Richert mit Sven Maue, Geschäftsführer der HEITER UND WOLKIG GmbH (u.a. Schröders Garten, To Huus), u. a. über das Ausharren der Gastro-Branche während Corona, warum Sven durch und durch Lüneburger ist und über die Tatsache, dass sein Hund Bowie heißt wie David.

HIER geht es zur Folge!

Spielbetrieb bleibt bis 16. Mai eingestellt | UPDATE 29.04.2021

Sehr geehrtes Publikum,

der Spielbetrieb auch am Theater Lüneburg  bleibt vorerst bis mindestens 16. Mai 2021 eingestellt.

Unser digitales Angebot bleibt selbstverständlich bestehen: Zu ausgewählten Terminen können Sie die Mono-Oper DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK, das Theatersolo DIE JUNGFRAU VON ORLEANS sowie die Kammeroper WEISSE ROSE ganz einfach in den eigenen vier Wänden als Stream erleben. Tickets für 5 Euro pro zuschauender Person sind telefonsich und über die Website buchbar.

Über die Wiederaufnahme des Spielbetriebs und Änderungen in der Erreichbarkeit der Theaterkasse informieren wir Sie aktuell an dieser Stelle.

Auf bald!

Ihr Theater Lüneburg

Unser Streaming-Angebot

Sie können die Mono-Oper DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK, das Theatersolo DIE JUNGFRAU VON ORLEANS (Online-Premiere am 15.04.) sowie die Kammeroper WEISSE ROSE (Online-Premiere am 09.05.) ganz einfach in den eigenen vier Wänden als Streaming-Angebot erleben. Indem Sie auf die Stücktitel klicken, gelangen Sie zu weiteren Informationen,

Über unsere Website und telefonisch können Sie für die Streams dieser Produktionen Tickets für 5 Euro pro zuschauender Person buchen. Sie können die Tickets per Überweisung bezahlen und benötigen keine Kreditkarte.

Am gewählten Vorstellungstag erhalten Sie gegen 18.45 Uhr Ihren Zugangslink per Mail. Dieser ist dann ab 19 Uhr für 24 Stunden gültig. Außerdem bieten wir an den jeweiligen Vorstellungstagen kostenlose Online-Nachgespräche mit Beteiligten des Stücks an: bei DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK um 20 Uhr, bei DIE JUNGFRAU VON ORLEANS um 20.15 Uhr und bei WEISSE ROSE um 20.30 Uhr. Den Zugangslink finden Sie auf der jeweiligen Stückseite.

Der Stream und das Nachgespräch können ganz einfach über den Web-Browser aufgerufen werden. Die Installation einer App oder eine Registrierung sind nicht erforderlich.

Information zur Rückerstattung von gekauften Eintrittskarten

Sehr geehrte Damen und Herren! Der Spielbetrieb am Theater Lüneburg bleibt vorerst mindestens bis 28. Februar 2021 eingestellt.

Es besteht – je nach Verfügbarkeit – die Möglichkeit, dass Sie Ihre in dieser Saison gekauften Karten auf andere Vorstellungen des Stückes tauschen.

HIER finden Sie das Formular zur Rückerstattung von Eintrittskarten. Bitte kreuzen Sie in diesem an, welches Verfahren Sie für Ihre Kartenrückgabe wünschen und übermitteln uns den Vordruck zusammen mit den gekauften Eintrittskarten: postalisch oder beim Briefkasten am Bühneneingang (auf der Rückseite des Theaters, Richtung Wallstraße).

Ausführliche Informationen zur Rückerstattung finden Sie HIER. Aufgrund des hohen Arbeitsaufkommens kann es zu längeren Bearbeitungszeiten kommen. Wir bitten um Verständnis.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es auch einer ausdrücklichen schriftlichen Einverständniserklärung bedarf, wenn der Eintrittspreis als Spende verbucht werden soll und bitten daher darum, auch in diesem Fall die Eintrittskarten  samt Vordruck zurückzusenden. Vielen Dank!

Bitte beachten Sie: Die Theaterkasse bleibt vorerst für den Publikumsverkehr geschlossen. Telefonisch bleiben wir weiterhin zu geänderten Zeiten für Sie erreichbar: dienstags bis freitags von 10 bis 13 Uhr. Ebenso ist selbstverständlich die Erreichbarkeit per E-Mail und Briefpost sichergestellt.

Wir danken Ihnen für Ihre Besuche, für Ihre Unterstützung und Ihre Neugier in den ersten Wochen dieser besonderen Spielzeit und freuen uns schon jetzt, Sie so bald wie möglich wieder bei uns begrüßen zu dürfen!