Macbeth
Tragödie von William Shakespeare
Zum Stück
Così fan tutte
Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
Zum Stück
Kunst ver-rückt Tanz
Junge Choreograph:innen aus dem Ballettensemble
Zum Stück
Der Tatortreiniger
Theaterabend nach der Serie von Mizzi Meyer
Zum Stück
Pinguine können keinen Käsekuchen backen
Schauspiel von Ulrich Hub / Ab 6 Jahre
Zum Stück
Ritter Blaubart
Operette von Jacques Offenbach
Zum Stück
"Geben Sie acht!"
Philip Richert singt Chansons von Georg Kreisler / Gastspiel - Wiederaufnahme am 10.09.
Zum Stück
Wenn die Nacht am tiefsten
Ein Abend mit Songs von Rio Reiser - Premiere am 03.10.
Zum Stück
Kommt eine Wolke
Schauspiel von Jens Raschke / Ab 10 Jahre - Wiederaufnahme am 08.10.
Zum Stück
Das kleine Weihnachtsspektakel
Spektakel von und mit Burkhard Schmeer / Gastspiel - Wiederaufnahme am 05.11.
Zum Stück
Endspiel
Schauspiel von Samuel Beckett / Gastspiel - Wiederaufnahme am 24.11.
Zum Stück

Sarah Hanikel

Sarah Hanikel

Die in Hamburg geborene Sopranistin Sarah Hanikel schloss ihr Gesangsstudium an der Universität der Künste Berlin bei Julie Kaufmann und Carola Höhn ab. Als Stipendiatin der Bischöflichen Studienförderung Cusanuswerk besuchte sie Meisterkurse bei Claudia Visca, Joseph Protschka, Irwin Gage und Barbara Schlick. Neben diversen Auszeichnungen erhielt sie den „Hermann-Rauhe-Preis“, den „Lotte-Lehmann-Förderpreis“ und gewann beim 3. Talente-Campus des Philharmonischen Chores Berlin.

In der Spielzeit 2011/12 stand sie als Aschenputtel in der gleichnamigen Kinderoper von Wolf-Ferrari in der Staatsoper Berlin auf der Bühne. Im Saalbau Neukölln spielte sie in der Operette Ba-Ta-Clan die Rolle der Fé-An-Nich-Ton. Während ihres Studiums übernahm sie Partien in verschiedenen Opernproduktionen der Universität der Künste Berlin. Ebenso trat sie als Solistin in verschiedenen Werken geistlicher Musik auf, unter anderem mit Händels Messiah im Berliner Dom. Seit 2011 unterrichtet Sarah Hanikel Gesang für Erwachsene. 2013 arbeitete sie als Stimmbildnerin in Kinderchor der Kirchengemeinde St. Bethanien in Berlin und gab im Frühjahr ihren ersten Meisterkurs für Erwachsene in der Schweiz.

In der Spielzeit 2014/15 war Sarah Hanikel erstmals am Theater Lüneburg in der Rolle der Prinzessin in der Kinderoper Der gestiefelte Kater sowie als Chava in dem Musical Anatevka im Großen Haus zu sehen. Seit Beginn der Spielzeit 2015/16 ist sie festes Mitglied im Hauschor und tritt darüber hinaus regelmäßig solistisch in Erscheinung. In der Spielzeit 2017/2018 sang sie in Hänsel und Gretel die Rolle des Sand- und Taumännchen, Barbarina in Die Hochzeit des Figaro und In Wiener Blut 2018/2019 die Rolle der Pepi im Großen Haus. Neben ihrer Tätigkeit am Theater Lüneburg schloss Sarah Hanikel 2019 ihre Ausbildung zur Körperorientierten Stimmpädagogin in Berlin ab.

In der Spielzeit 2021/22 solistisch zu sehen in

www.sarah-hanikel.com

Foto: Jochen Quast

ZURÜCK