Così fan tutte
Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
Zum Stück
Kunst ver-rückt Tanz
Junge Choreograph:innen aus dem Ballettensemble
Zum Stück
Der Tatortreiniger
Theaterabend nach der Serie von Mizzi Meyer
Zum Stück
Pinguine können keinen Käsekuchen backen
Schauspiel von Ulrich Hub / Ab 6 Jahre
Zum Stück
Ritter Blaubart
Operette von Jacques Offenbach
Zum Stück
"Geben Sie acht!"
Philip Richert singt Chansons von Georg Kreisler / Gastspiel - Wiederaufnahme am 10.09.
Zum Stück
Wenn die Nacht am tiefsten
Ein Abend mit Songs von Rio Reiser - Premiere am 03.10.
Zum Stück
Kommt eine Wolke
Schauspiel von Jens Raschke / Ab 10 Jahre - Wiederaufnahme am 08.10.
Zum Stück
Das kleine Weihnachtsspektakel
Spektakel von und mit Burkhard Schmeer / Gastspiel - Wiederaufnahme am 05.11.
Zum Stück
Endspiel
Schauspiel von Samuel Beckett / Gastspiel - Wiederaufnahme am 24.11.
Zum Stück

Kirsten Patt

Kirsten Patt

Kirsten Patt  studierte an der Musikhochschule Detmold Gesang bei  Herrn Prof. Schmid, nachdem sie zunächst ein Lehramtsstudium für Körperbehinderten –und Sprachbehindertenpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Köln mit dem  1. Staatsexamen abgeschlossen hatte. In ihrem Gesangsstudium lagen die Schwerpunkte u. a. auf  Alter und Neuer Musik. Während des Studiums arbeitete sie u. a. mit Frieder Bernius im Bereich Alte Musik, den zeitgenössischen Komponisten Aribert Reimann und Karlheinz Stockhausen zusammen. Das Studium schloss sie als staatlich geprüfte Gesangslehrerin und mit der Künstlerischen Reifeprüfung für Gesang ab. Nach dem Studium folgten Lehraufträge für Gesang an den pädagogischen Hochschulen Köln und Dortmund. Konzerttätigkeit im Bereich Lied und Oratorium. Während des Studiums gründete sie die Band Sister Moon,  eine Folk-Pop Formation. Im Jahr 2000 veröffentlichte sie ihre CD „Velvety“ und war mit Konzerten im In- und Ausland unterwegs. Zudem war sie Mitglied der Showband Los Filepos. Weiterhin bildete sich in den Bereichen Alexandertechnik,  Feldenkrais und  Reiki weiter.

Seit 2002 ist sie Mitglied des Theaters Lüneburg.

ZURÜCK