Kunst ver-rückt Tanz
Junge Choreograph:innen aus dem Ballettensemble
Zum Stück
Carrie
Junges Musical von Michael Gore, Dean Pitchford und Lawrence D. Cohen
Zum Stück
Tyll
Ein Dreispartenprojekt nach dem Roman von Daniel Kehlmann
Zum Stück
Komm, wir finden einen Schatz
Schauspiel von Janosch / Ab 5 Jahre
Zum Stück
Monster
Schauspiel von David Greig / Ab 14 Jahre
Zum Stück
Annie
Junges Musiktheater von Charles Strouse, Thomas Meehan und Martin Charnin / Ab 6 Jahre
Zum Stück
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck und Andreas Gergen / Wiederaufnahme am 18.01.2024
Zum Stück

Juha-Pekka Mitjonen

Juha-Pekka Mitjonen

Der aus Finnland stammende Bariton Juha-Pekka Mitjonen hat sein Opern-Examen „Magister der Musik“ an der Sibelius-Akademie in Helsinki im Juni 2014 absolviert. Er gab sein Operndebüt an der Nationaloper Finnland im November 2015 in Schostakovitschs Die Nase (gesungene Rollen: Hausmeister, Polizist und Herr). Darüber hinaus war Juha-Pekka Mitjonen unter anderem als Onegin (Tschaikowsky: Eugen Onegin), Graf Almaviva (Mozart: Die Hochzeit des Figaro), Guglielmo (Mozart: Cosi fan tutte) und Germont (Verdi: La Traviata) auf der Opernbühne zu erleben.
Sein Konzertrepertoire umfasst beispielsweise den Messias (Händel), Carmina Burana (Orff) und die Winterreise (Schubert).

Im Juni 2011 hat Juha-Pekka Mitjonen den dritten Preis sowie den Sonderpreis für „Die Beste Interpretation einer Opernarie“ im Otto Vallenius Gesangswettbewerb in Keminmaa, Finnland, gewonnen. Im August 2018 debütierte Mitjonen bei den Wernigeröder Schlossfestspielen als Ceprano in Verdis Rigoletto.

Neben seiner Leidenschaft für die Musik hat der Finne ein Magisterstudium im Fach Rechtswissenschaft (Universität Helsinki, 2008) absolviert.

Seit der Spielzeit 2018/2019 ist Juha-Pekka Mitjonen festes Mitglied im Hauschor.

In der Spielzeit 2022/23 solistisch zu sehen in

 

 

Foto: Jochen Quast

ZURÜCK