Caravaggio (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt
Zum Stück
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck und Andreas Gergen
Zum Stück
Doktor Schiwago
Musical von Lucy Simon
Zum Stück
„Geben Sie acht!"
Philip Richert singt Chansons von Georg Kreisler und Thomas Pigor / Gastspiel
Zum Stück
Die Tage, die ich mit Gott verbrachte
Theaterstück von Axel Hacke
Zum Stück
Grimm!
Junges Musical von Peter Lund und Thomas Zaufke / Ab 14 Jahre
Zum Stück
Singin' in the Rain
Musical von Betty Comden, Adolph Green, Nacio Herb Brown und Arthur Freed
Zum Stück

Alexander Tremmel

Alexander Tremmel

Geboren  und  aufgewachsen  in  Wien  erhielt der  Tenor Alexander Tremmel seine erste musikalische Ausbildung im Mozartknabenchor Wien. Er studierte am Joseph Haydn Konservatorium Eisenstadt und besuchte den „Lehrgang für klassische Operette“ (MuK Wien) bei Wolfgang Dosch. Zuletzt studiert er an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf bei Anja Paulus. Weitere künstlerische Anregungen im Liedgesang bekommt er von Pianist und Intendant Eduard Kutrowatz (Liszt Festival Raiding) in Wien. Im  Konzertfach  war  Alexander  Tremmel  solistisch  seither  im  Wiener  Konzerthaus,  im Wiener  Musikverein, im  Haus  Hofmannsthal, bei Bach XXI in Graz, den Uckermärkischen Musikwochen in Prenzlau, beim  IMAGO  DEI  Festival in  Krems  und beim Carinthischen  Sommer in  Ossiach  zu  hören.  Zu seinen gesungenen Partien zählen Freddy, Junker Spärlich, Ottokar, Bastien, Basilio und Curzio, Boni. In der Spielzeit 2015/16 war Alexander Tremmel Ensemblemitglied am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin, wo er als 2. Jude, Wenzel, Pat (Dog Days), St. Brioche und als Messaggero zu hören war.

In der Spielzeit 2016/17 gastierte Alexander Tremmel bei den Marchfelder Operettenfestspielen, am Landestheater Detmold, am Theater Lübeck, am Theater Solingen/Remscheid und bei den Schloßfestpielen Langenlois.

Seit Januar 2018 gehört Alexander Tremmel dem festen Ensemble des Theaters Lüneburg an und war in der letzten Spielzeit zu erleben in La Bohème, Wiener Blut, Bonnie & Clyde und Der Rosenkavalier.

In der Spielzeit 2019/20 zu sehen in

ZURÜCK