Die Tage, die ich mit Gott verbrachte
Theaterstück von Axel Hacke | Wiederaufnahme 13.09,2020
Zum Stück
Struwwelpeter
Junk-Oper von Phelim McDermott, Julian Crouch und Martyn Jacques nach Motiven von Heinrich Hoffmann | Ab 05.09.2020 im Großen Haus
Zum Stück
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck | Wiederaufnahme 26.09.2020
Zum Stück
"Geben Sie acht!"
Philip Richert singt Chansons von Georg Kreisler und Thomas Pigor / Gastspiel | Wiederaufnahme 09.10.2020
Zum Stück
Der Kontrabass
Theaterstück von Patrick Süskind | Wiederaufnahme 01.11.2020
Zum Stück
Das kleine Weihanchtsspektakel
Spektakel von und mit Burkhard Schmeer | Wiederaufnahme 19.11.2020
Zum Stück
Singin' in the Rain
Musical von Betty Comden, Adolph Green, Nacio Herb Brown und Arthur Freed | Wiederauffnahme 19.03.2021
Zum Stück
Caravaggio (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt | Wiederaufnahme 29.05.2021
Zum Stück

Dobrinka Kojnova-Biermann

Dobrinka Kojnova-Biermann

Dobrinka Kojnova-Biermann stammt aus Bulgarien. Sie absolvierte ihr Abitur mit den Schwerpunkten Klavier und Geige. Während ihres musikpädagogischen Studiums in Plovdiv war sie Mitglied eines international anerkannten Frauenkammerchores unter der Leitung von Krikor Chetinyan. In der Chorschule des Kulturhauses Rodina von Stara Zagora qualifizierte sie sich als Musiklehrerin, Stimmbildnerin und Chordirigentin.

Seit 1991 lebt Dobrinka Kojnova-Biermann in Deutschland. Bis ihr Weg sie nach Lüneburg führte, leitete sie mehrere Chöre in Bremen. Seit 1997 ist die Sängerin am Theater Lüneburg engagiert. Parallel zu diesem Engagement leitete sie von 2005 bis 2018 den Chor der Leuphana Universität Lüneburg. Aktuell macht sie die Stimmbildung der Lüneburger Singakademie.

In der Spielzeit 2019/20 solistisch zu sehen in

ZURÜCK