Der nackte Wahnsinn
Komödie von Michael Frayn
Zum Stück
Wutschweiger
Schauspiel von Jan Sobrie und Raven Ruëll / Ab 9 Jahre
Zum Stück
Dido und Aeneas
Oper von Henry Purcell
Zum Stück
Die Dreigroschenoper
Theaterstück von Bertolt Brecht (Text) und Kurt Weill (Musik) unter Mitarbeit von Elisabeth Hauptmann
Cinderella
Familienballett von Olaf Schmidt / Ab 5 Jahre / Wiederaufnahme am 13.10.2023
Zum Stück
Der Geschichtenwettstreit am Regenmacher
Ein Abend voller Poesie und Abenteuer von und mit Burkhard Schmeer / Gastspiel - NEU: wieder ab 4.10.
Zum Stück
Sinfoniekonzert No. 1
Telemann/Bach/Bach/Haydn
Zum Stück
Der Mönch mit der Klatsche
Krimikomödie frei nach Edgar Wallace von Stefan Keim / Gastspiel / Wiederaufnahme am 09.02.2024
Zum Stück
Wenn die Nacht am tiefsten
Ein Abend mit Songs von Rio Reiser / Wiederaufnahme am 16.11.2023
Zum Stück
Das kleine Weihnachtsspektakel
Spektakel von und mit Burkhard Schmeer / Gastspiel / Wiederaufnahme am 10.11.2023
Zum Stück
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck und Andreas Gergen / Wiederaufnahme am 18.01.2024
Zum Stück

Wallace Jones

Wallace Jones

Wallace Jones wurde in Manaus, Brasilien geboren und als Schauspieler und Tänzer modern und klassisch ausgebildet. Er arbeitete am Ballett des Theatro Amazonas bei Ivonice Satie, am Balé da Cidade in Sao Paulo und kam 2006 an das Ballett Regensburg unter der Direktion von Olaf Schmidt. 2009 wechselte er an das Landestheater in Linz unter Jochen Ulrich und kehrte 2013 zurück nach Manaus, um dort als Assistent und Tänzer zu arbeiten. Er ist R.A.D. diplomierter Tanzpädagoge und hat ein abgeschlossenes Studium in Modedesign. Als Tänzer war er in den Rollen als Romeo, Prinz Siegfried, Nussknacker sowie Prinz Desiree zu sehen. Zudem choreographierte er bereits mehrere eigene Stücke. In Manaus initiierte er das „Cidadania na Ponta dos Pes“, ein soziales Tanz-Projekt für Kinder.

In der Spielzeit 2014/15 gastierte Wallace Jones erstmals in der Hansestadt. Seit Beginn der Saison 2015/16 gehört er zum festen Ballettensemble des Theater Lüneburg und war u.a. in Die Schneekönigin, Orestie, Kunst ver-rückt Tanz, Die Geschichte von Blanche und Marie und Amadé zu erleben.

In der Spielzeit 2018/19 war er u. a. zu sehen in Die Schöne und das Biest und Der Zauberberg. 2019/20 war er u. a. in Orpheus und Eurydike, Der kleine Prinz (UA) und Caravaggio zu erleben.

In der Spielzeit 2022/23 zu sehen in

Foto: Jochen Quast

 

ZURÜCK