Die Tage, die ich mit Gott verbrachte
Theaterstück von Axel Hacke | Wiederaufnahme 13.09,2020
Zum Stück
Struwwelpeter
Junk-Oper von Phelim McDermott, Julian Crouch und Martyn Jacques nach Motiven von Heinrich Hoffmann | Ab 05.09.2020 im Großen Haus
Zum Stück
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck | Wiederaufnahme 26.09.2020
Zum Stück
"Geben Sie acht!"
Philip Richert singt Chansons von Georg Kreisler und Thomas Pigor / Gastspiel | Wiederaufnahme 09.10.2020
Zum Stück
Der Kontrabass
Theaterstück von Patrick Süskind | Wiederaufnahme 01.11.2020
Zum Stück
Das kleine Weihanchtsspektakel
Spektakel von und mit Burkhard Schmeer | Wiederaufnahme 19.11.2020
Zum Stück
Singin' in the Rain
Musical von Betty Comden, Adolph Green, Nacio Herb Brown und Arthur Freed | Wiederauffnahme 19.03.2021
Zum Stück
Caravaggio (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt | Wiederaufnahme 29.05.2021
Zum Stück

Rhea Gubler

Rhea Gubler

Rhea Gubler, geboren in der Schweiz, absolvierte ihre Ausbildung zur klassischen Bühnentänzerin an der Tanz Akademie ZürichZürcher Hochschule der Künste. Sie sammelte bereits während der Ausbildung erste Bühnenerfahrung und arbeitete u. a. mit Kinsun Chan und Jean-Guillaume Bart zusammen. Sie tanzte außerdem im Ensemble der Operette Die Fledermaus der Kammerphilharmonie Graubünden in der Schlossoper Haldenstein. In der Spielzeit 2015/16 war sie Mitglied der Cinevox Junior Company und arbeitete dort u. a. mit Olaf Schmidt, Félix Duméril und Jacqueline Beck. Im Theater Lüneburg war sie erstmals in Die Geschichte von Blanche und Marie zu sehen. Von der Spielzeit 2016/17 bis 2017/18 war Rhea Gubler als Elevin im Ballettensemble des Theater Lüneburg angestellt und ist seit der Spielzeit 2018/19 festes Mitglied am Haus.

In der Spielzeit 2018/19 war sie u.a. zu sehen in Die Schöne und das Biest und Der Zauberberg.

In der Spielzeit 2019/20 zu sehen in

ZURÜCK