Tartuffe
Komödie von Molière
Into the Woods
Junges Musical von Stephen Sondheim und James Lapine / Ab 16 Jahre
Der kleine Schornsteinfeger
Junge Oper von Benjamin Britten
Bluthochzeit (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt nach Motiven von Federico García Lorca
Sein oder Nichtsein (To Be or Not To Be)
Komödie von Nick Whitby nach dem Film von Ernst Lubitsch
Mit der Faust in die Welt schlagen
Schauspiel nach dem Roman von Lukas Rietzschel / Ab 15 Jahre
Loriot
Dramatische Werke / Gastspiel
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck und Andreas Gergen
Wenn die Nacht am tiefsten
Ein Abend mit Songs von Rio Reiser
Der Geschichtenwettstreit am Regenmacher
Ein Abend voller Poesie und Abenteuern von und mit Burkhard Schmeer / Gastspiel
Kommt eine Wolke
Schauspiel von Jens Raschke / Ab 10 Jahre
Endspiel
Schauspiel von Samuel Beckett / Gastspiel

Green Light (UA)

Tanzabend mit Choreographien von Olaf Schmidt und Tiago Manquinho

In seinem neuen Tanztheaterstück GREEN LIGHT macht Olaf Schmidt die Freude am gemeinsamen Feiern zum Thema. Besonders die Gegebenheiten an den Rändern der Feste rücken für diesen Abend in den Vordergrund, die Nebenschauplätze, an denen oft die entscheidenden Dinge stattfinden: Liebesgeschichten, kleine und große Dramen, aber auch die komischen Ereignisse… In F. Scott Fitzgeralds legendärem Roman über die 1920er Jahre, THE GREAT GATSBY, ist das grüne Licht, das Gatsby von seinem Bootssteg aus sieht, das Symbol für ein ersehntes, ein erträumtes Leben. Ein Leben, das Gatsby mit seinen rauschenden Partys herbeizuzwingen versucht. Die Lust, wieder das Leben zu spüren, ist ein weiteres Thema dieses neuen Tanzabends. Und so steht GREEN LIGHT auch für Aufbruch und Neubeginn. Den zweiten Teil des Abends choreographiert der renommierte Choreograph Tiago Manquinho. Engagements führten ihn unter anderem an die Companhia Nacional de Bailado, die Semperoper Dresden und das Staatstheater Braunschweig.

Einführungsmatinee „Vor der Premiere“ am Sonntag, 29.05.2022 um 11 Uhr / Großes Haus – Eintritt 10 Euro

Einführung 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn im Seitenfoyer.
Alternativ ist ab dem Premierentag eine digitale Einführung an dieser Stelle abrufbar.

 

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Absolvent:innen-Förderung DIS-TANZ-START des Dachverband Tanz Deutschland.

Premiere:
04.06.2022 20:00 Uhr
Spielstätte:
Großes Haus
Choreographie:
Olaf Schmidt
Tiago Manquinho
Co-Regie:
Boris von Poser
Bühnenbild:
Manuela Müller a. G.
Kostümbild:
Susanne Ellinghaus a. G.
Termine
04.06.2022 20:00 Uhr
09.06.2022 20:00 Uhr
17.06.2022 20:00 Uhr
ZURÜCK