Tyll
Ein Dreispartenprojekt nach dem Roman von Daniel Kehlmann
Komm, wir finden einen Schatz
Schauspiel von Janosch / Ab 5 Jahre
Monster
Schauspiel von David Greig / Ab 14 Jahre
Das Innerste des Schweigens (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt nach Motiven von Virginia Woolf
Annie
Junges Musiktheater von Charles Strouse, Thomas Meehan und Martin Charnin / Ab 6 Jahre
Wutschweiger
Schauspiel von Jan Sobrie und Raven Ruëll / Ab 9 Jahre
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck und Andreas Gergen / Wiederaufnahme am 18.01.2024
Der Mönch mit der Klatsche
Krimikomödie frei nach Edgar Wallace von Stefan Keim / Gastspiel / Wiederaufnahme am 09.02.2024

Petticoat und Minirock

Schlagerette von Hilke Bultmann und Klaus-Peter Nigey

Auf dem Schiff zur Glückseligkeit unternehmen neun Personen unterschiedlicher Couleur eine musikalische Zeitreise. Sie führt mitten hinein in die 1950er und 1960er Jahre.
Eine kleine Familie, die sich endlich mal wieder etwas leisten möchte, ist ebenso an Bord, wie ein Geschäftsmann und seine Sekretärin, die hoffen, auf dem Schiff unbeobachtet zu sein. Die aufstrebende Schlagersängerin und ihr Produzent sorgen während der Fahrt für die Unterhaltung und träumen dabei von der großen Karriere. Barkeeper und Steward wiederum kümmern sich so aufmerksam, wie sie es eben vermögen, um das leibliche Wohl der Reisenden. Milchshakes und Ananasbowle inbegriffen. In den engen 1950er Jahren ist das Schiff zur Glückseligkeit noch ein kleiner Ausflugsdampfer. Ein paar Jahre später – das Wirtschaftswunder hat seine Wirkung voll entfaltet – kreuzt es bereits als Ozeanriese auf dem Mittelmeer. Doch Träume sind Schäume, und so verläuft die Reise für manchen ein bisschen anders als gedacht – sei es, weil sich der Alltag nicht einfach so abschütteln lässt, sei es, weil das ersehnte große Glück seine eigenen Ziele wählt.
PETTICOAT UND MINIROCK erzählt Geschichten und Geschichte in unterhaltsamer Form mit vielen Schlagern und Songs aus der Zeit. Von „Capri Fischer“ über „Wir wollen niemals auseinandergeh‘ n“ und „Sugar Baby“ bis hin zu „Downtown“ und „Wunder gibt es immer wieder“ – die Auswahl ist kultverdächtig.

Weitere Vorstellungen in der Spielzeit 2024/25

Premiere:
01.06.2024 20:00 Uhr
Spielstätte:
Großes Haus
Inszenierung
Catharina Fillers
Musikalische Leitung
Pascal F. Skuppe
Bühnen- und Kostümbild
Manfred Schneider
Choreographie
Hakan T. Aslan
Termine
Samstag, 01.06.2024 20:00 Uhr
Freitag, 07.06.2024 20:00 Uhr
Samstag, 08.06.2024 20:00 Uhr
Besetzung
Inszenierung
Musikalische Leitung
Bühnen- und Kostümbild
Choreographie
ZURÜCK