Lüneburger Erklärung der Vielen
Zum Stück
Singin' in the Rain
Musical von Betty Comden, Adolph Green, Nacio Herb Brown und Arthur Freed
Zum Stück
Theaterlabor HIER BIN ICH MENSCH
Das Studischauspiel
Zum Stück
Der kleine Prinz (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt und Anselmo Zollam mit Musik von Thomas Dorsch
Zum Stück
The Black Rider - The Casting of the Magic Bullets
Musik, Gesangstexte und Buch von Tom Waits, Robert Wilson und William S. Burroughs
Zum Stück
Bunbury oder Ernst sein ist wichtig
Komödie von Oscar Wilde
Zum Stück
Der kleine Horrorladen
Junges Musical von Alan Menken und Howard Ashman / Ab 16 Jahre
Zum Stück
Glaube Liebe Hoffnung
Schauspiel von Ödön von Horváth, unter Mitarbeit von Lukas Kristl
Zum Stück
Bonnie & Clyde
Musical von Frank Wildhorn
Zum Stück

Beate Weidenhammer

Beate Weidenhammer

Beate Weidenhammer stammt aus Kronach in Oberfranken. Nach einigen Semestern als Medizinstudentin begann sie ihr Schauspielstudium an der Akademie für darstellende Kunst in Ulm. Ab 2000 folgten Engagements am Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen und bei den Störtebeker-Festspielen auf Rügen. Außerdem gastierte sie an Berliner Theatern, am Landestheater Schleswig-Holstein, am Eduard-von-Winterstein-Theater Annaberg und am Scala-Theater in Ludwigsburg. Von 2007 bis 2011 gehörte sie fest zum Ensemble der bremer shakespeare company. Es folgte ein Engagement am Theater Regensburg.

Seit Beginn der Spielzeit 2012/13 ist Beate Weidenhammer Ensemblemitglied des Theaters Lüneburg. Hier war sie unter anderem in Was ihr wollt, Die 39 Stufen, Klaras Verhältnisse, Der Schimmelreiter, Die Katze auf dem heißen Blechdach, Die Kuh Rosmarie, Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner, Clavigo und Der gute Mensch von Sezuan zu sehen.
In den letzten beiden Spielzeiten erlebte man sie in Venedig im Schnee, Mensch Maschine, Leonce und Lena, Wie im Himmel, Der Menschenfeind, Otello darf nicht platzenMaria Stuart, Im weißen Rössl, demut vor deinen taten Baby, Medea, Der Vorname und Die Vermessung der Welt.

Auch für das Fernsehen war Beate Weidenhammer immer wieder tätig. Zuletzt stand sie als „Katharina die Große im gleichnamigen Dokumentarspielfilm für den MDR vor der Kamera.

In der Spielzeit 2018/19 zu sehen in

www.beate-weidenhammer.de

ZURÜCK