Lüneburger Erklärung der Vielen
Zum Stück
Theaterlabor HIER BIN ICH MENSCH
Das Studischauspiel
Zum Stück
@DonQuijote #theTruth
Tanzstück mit dem TanzJugendClub
Zum Stück
Der kleine Prinz (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt und Anselmo Zollam mit Musik von Thomas Dorsch
Zum Stück
Bunbury oder Ernst sein ist wichtig
Komödie von Oscar Wilde
Zum Stück
Der kleine Horrorladen
Junges Musical von Alan Menken und Howard Ashman / Ab 16 Jahre
Zum Stück
Glaube Liebe Hoffnung
Schauspiel von Ödön von Horváth, unter Mitarbeit von Lukas Kristl
Zum Stück
Bonnie & Clyde
Musical von Frank Wildhorn
Zum Stück

Martin Skoda a. G.

Martin Skoda a. G.

Martin Skoda wurde in Prüm / Eifel geboren. Sein Schauspielstudium absolvierte er an der Westfälischen Schauspielschule in Bochum und war im Anschluss am Theater Oberhausen und dem Theater Augsburg engagiert. Seit 1997 arbeitet er vorwiegend freischaffend; er spielte u. a. am Hans-Otto-Theater Potsdam, dem Rheinischen Landestheater Neuss und mit dem INTEATA in Köln. In Köln gründet er 2003 mit seiner Frau Sabine Bahnsen eine freie Gruppe (theater103). 2006 wurde er mit dem Theater Oberhausen mit Das Leben des Galilei zu den Brecht-Tagen ans Berliner Ensemble eingeladen. Seit 2010 wohnt Martin Skoda in Lüneburg. Dort gastierte er seitdem am Theater Lüneburg, wo er zunächst in Ladies Night, Hase, und Woyzeck spielte. In der Spielzeit 2013/14 war er festes Ensemblemitglied. Er arbeitete mehrfach für das Jahrmarkttheater Wettenbostel, bevor er u. a. in Der kleine Ritter Trenk, Ente, Tod und Tulpe und Maria Stuart wieder am Theater Lüneburg zu erleben war. Martin Skoda arbeitete auch für Radio und Fernsehen.
In der Spielzeit 2017/18 war er zuletzt u. a. in Nur ein Tag und Der zerbrochne Krug zu erleben.

In der Spielzeit 2018/19 zu sehen in

www.martinskoda.de

Foto: Thomas Damm

 

ZURÜCK