Kunst ver-rückt Tanz
Junge Choreograph:innen aus dem Ballettensemble
Zum Stück
Carrie
Junges Musical von Michael Gore, Dean Pitchford und Lawrence D. Cohen
Zum Stück
Tyll
Ein Dreispartenprojekt nach dem Roman von Daniel Kehlmann
Zum Stück
Komm, wir finden einen Schatz
Schauspiel von Janosch / Ab 5 Jahre
Zum Stück
Monster
Schauspiel von David Greig / Ab 14 Jahre
Zum Stück
Annie
Junges Musiktheater von Charles Strouse, Thomas Meehan und Martin Charnin / Ab 6 Jahre
Zum Stück
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck und Andreas Gergen / Wiederaufnahme am 18.01.2024
Zum Stück

Anibal dos Santos a.G.

Anibal dos Santos a.G.

Der gebürtige Portugiese Anibal Filipe Henriques dos Santos absolvierte seine Tanzausbildung an der Superior School of Dance und der National Conservatory Dance School in Lissabon. 2013 gewann er die Silbermedaille beim Internationalen Tanzfestival Tanzolymp in Berlin. Nach seiner Ausbildung führte ihn sein Weg zur Cinevox Junior Company in der Schweiz.

Von 2014 bis Sommer 2018 war er als Tänzer am Theater Lüneburg engagiert und war unter anderem in Stairway to Paradise – Tango – Bolero, Dornröschen, Romeo und Julia, Kunst ver-rückt Tanz, Die Schneekönigin, Drei Schwestern, Orestie, Flügelschlag – Von Schatten und Engeln und Die Geschichte von Blanche und Marie  zu erleben. Sein Schauspieldebüt gab er in der Spielzeit 2015/16 in dem Stück Im weißen Rössl. In der Spielzeit 2017/18 war er u.a. in Laura oder Immer Ärger mit dem schwarzen Schwan sowie in der Titelrolle in Amadé zu sehen. 2018/19 und 2019/20 tanzte er als Gast in Ein Sommernachtstraum bzw. Der kleine Prinz. Seit 2018 arbeitet er als freier Tänzer und Choreograph in zahlreichen verschiedenen Projekten in Europa, u.a. in Deutschland, Ungarn, Irland und in Portugal.

Im Herbst 2023 kehrt er in Tanzwelten zurück auf die Lüneburger Bühne.

In der Spielzeit 2023/24 ist er als Gast zu sehen in

 

Foto: Kat Bobal

 

ZURÜCK