Die Tage, die ich mit Gott verbrachte
Theaterstück von Axel Hacke | Wiederaufnahme 13.09,2020
Zum Stück
Struwwelpeter
Junk-Oper von Phelim McDermott, Julian Crouch und Martyn Jacques nach Motiven von Heinrich Hoffmann | Ab 05.09.2020 im Großen Haus
Zum Stück
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck | Wiederaufnahme 26.09.2020
Zum Stück
"Geben Sie acht!"
Philip Richert singt Chansons von Georg Kreisler und Thomas Pigor / Gastspiel | Wiederaufnahme 09.10.2020
Zum Stück
Der Kontrabass
Theaterstück von Patrick Süskind | Wiederaufnahme 01.11.2020
Zum Stück
Das kleine Weihanchtsspektakel
Spektakel von und mit Burkhard Schmeer | Wiederaufnahme 19.11.2020
Zum Stück
Singin' in the Rain
Musical von Betty Comden, Adolph Green, Nacio Herb Brown und Arthur Freed | Wiederauffnahme 19.03.2021
Zum Stück
Caravaggio (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt | Wiederaufnahme 29.05.2021
Zum Stück

Amani Robinson a. G.

Amani Robinson a. G.

Amani Robinson studierte Bühnen- und Konzertgesang (Diplom) sowie Operngesang an der Musikhochschule Lübeck bei Ute Niss, Ute von Garczynski und Ks. Heike Wittlieb. Schon während ihres Studiums erhielt sie erste Engagements in allen Sparten von Konzert über Oper und Operette bis hin zu Musical. Meisterkurse u. a. bei Markus Schäfer, Michaela Krämer, Annette Markert und Peter Stamm schlossen sich an, außerdem wurde sie beim Austria Barock Music Award mit dem Publikumspreis und einem Stipendium ausgezeichnet. Seitdem übernahm sie die Sopranpartien in zahlreichen Konzerten, Oratorien und Opern. Ihr Schwerpunkt liegt aber im Musicalbereich, wo sie in den letzten Jahren u. a. als Consuelo (West Side Story) in Kiel und Kassel, Dorothy (Der Zauberer von Oz) am Nordharzer Städtebundtheater, als Emeretta (Hair), Kiki (Flashdance) sowie als Vivian Moore und Cowgirl Jessi (Footloose) in Darmstadt, als Sarahs Friend und Mitglied des Harlem Ensembles (Ragtime) in Braunschweig und Kassel, als Deloris Van Cartier (Sister Act) im Berliner Theater des Westens, im Rhein-Main Theater Niedernhausen und im Deutschen Theater in München, als Anita (West Side Story) in Bonn sowie als Dionne (Hair) an den Schauspielbühnen Stuttgart zu erleben war. Mit der Show The Spirit of Motown – Greatest Era of Soul gastiert sie zur Zeit auf deutschen Bühnen. In ihrem 2015 erstmalig aufgeführten Soloprogramm Switch – Sei wie Du bist, egal wie viele! verwebt Amani Robinson verschiedene Musikgenres zu einem unterhaltsamen Ausflug in die Welt der Sänger*innen. 

In der Spielzeit 2020/21  zu sehen in

Foto: Julian Freyberg

ZURÜCK