Amadé (UA)
Tanztheater von Olaf Schmidt
Zum Stück
Die Comedian Harmonists
Revue von Gottfried Greiffenhagen und Franz Wittenbrink
Zum Stück
Murder Ballad (DE)
Musical von Julia Jordan (Musik) und Juliana Nash (Buch und Songtexte), Deutsche Fassung von Holger Hauer
Zum Stück
Hänsel und Gretel
Oper von Engelbert Humperdinck
Zum Stück
Tschick
Schauspiel nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf / Ab 14 Jahre
Zum Stück
Sugar - Manche mögen's heiss
Musical von J. Styne, Buch von P. Stone nach dem Film SOME LIKE IT HOT von Billy Wilder und I. A. L. Diamond, basierend auf einer Story von R. Thoeren, Gesangstexte von B. Merrill, Musik von J. Styne
Zum Stück
Viva la Diva
Liederabend von und mit Philip Richert
Zum Stück
Augusta
Schauspiel von Richard Dresser
Zum Stück
Joseph And The Amazing Technicolor Dreamcoat
Junges Musical von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice / ab 13 Jahre
Zum Stück
Die Tür nebenan
Französische Romantik-Komödie von Fabrice Roger-Lacan / Gastspiel
Zum Stück
Der Kontrabass
Theaterstück von Patrick Süskind
Zum Stück
Schneewittchen und die sieben Zwerge
Familienballett von Olaf Schmidt nach dem gleichnamigen Märchen der Brüder Grimm
Zum Stück

Aktuelles

Nur noch wenige Tickets für die SomnamBar No. 1 verfügbar | 18.01. um 22 Uhr

Endlich heißt es wieder SOMNAMBAR im T.NT: die ultimative Late-Night-Show für alle, die Theater exklusiv zur späten Stunde erleben wollen! Wenn eigentlich langsam Ruhe im Haus eingekehrt ist, verwandeln Mitglieder des Schauspielensembles das T.NT-Foyer in eine nächtliche Theater-Bar. In gemütlicher Atmosphäre gibt es dort neue Formate mit illustren Gästen zu erleben. Der improvisatorische Zug der Show wird an jedem Abend neu erfunden — lassen Sie sich überraschen! Und nach der Show kann man den Abend mit einem gemeinsamen Glas an der Bar ausklingen lassen.

Federführend bei der SOMNAMBAR am 18. Januar sind die beiden Ensemble-Neuzugänge Jan-Philip Walter Heinzel und Yves Dudziak. Gemeinsam mit weiteren Kollegen befassen Sie sich mit dem Thema „Chor“ – was das genau bedeutet, das sehen Sie nur in dieser ersten SomnamBar der Spielzeit!

Wir haben noch eine Handvoll Karten für den Abend – es lohnt ein schneller Gang zur Theaterkasse.

 

DIE COMEDIAN HARMONISTS erstmals im Großen Haus! | 10.03.

Die für den 18. Februar im T.NT Studio geplante Vorstellung von DIE COMEDIAN HARMONISTS muss leider entfallen. Dafür sind die COMEDIAN HARMONISTS erstmals im Großen Haus zu erleben: am 10. März um 20 Uhr. Der Vorverkauf hat begonnen. Kunden, die Karten für die Vorstellung am 18. Februar gekauft haben, werden gebeten sich an die Theaterkasse zu wenden: telefonisch unter 0 41 31 / 42 10 0, per Mail an theaterkasse@theater-lueneburg.de oder direkt an der Kartenkasse des Theaters (Öffnungszeiten: Mo 10-13 Uhr, Di bis Sa 10-13 Uhr & 17-19 Uhr). Die Revue von Gottfried Greiffenhagen und Franz Wittenbrink in der Inszenierung von Hajo Fouquet und Oliver Hennes ist wegen des großen Erfolgs bereits in der sechsten Spielzeit – vor immer ausverkauftem Haus – am Theater Lüneburg zu erleben. Fouquet und Hennes zeichnen außerdem verantwortlich für das Bühnen- und Kostümbild. Die Musikalische Leitung hat Mira Teofilova übernommen. Es gelten Sonderpreise für die Vorstellung im Großen Haus (16 – 22 Euro).

Es begann mit einer Anzeige, die Harry Frommermann im Jahr 1927 in einer Berliner Zeitung schaltete und in der er „Tenor, Bass (Berufssänger, nicht über 25), sehr musikalisch, schönklingende Stimmen, für einzig dastehendes Ensemble unter Angabe der täglich verfügbaren Zeit“ suchte. Die Revue von Gottfried Greiffenhagen (Buch) und Franz Wittenbrink (Musikalische Einrichtung) erzählt vom Aufstieg und vom Scheitern der Comedian Harmonists, der ersten deutschen Boygroup. Die Handlung ist frei erfunden, orientiert sich aber an historisch verbürgten Episoden: von den langen Proben über den schnellen Erfolg bei Charell und dem triumphalen Philharmonie-Gastspiel bis hin zum Auftrittsverbot in der NS-Zeit und der Trennung im Streit. Selbstversändlich dürfen die musikalischen Evergreens von „Veronika, der Lenz ist da“ über „Ein Freund, ein guter Freund“ bis „Mein kleiner grüner Kaktus“ bei diesem Abend nicht fehlen.

 

Statist für RICO, OSKAR UND DIE TIEFERSCHATTEN gesucht

Für das Stück RICO, OSKAR UND DIE TIEFERSCHATTEN auf der Jungen Bühne T.3 suchen wir noch nach einem männlichen Statisten (zwischen 18 bis 50 Jahre), der u.a. einen der Schauspieler in einer Szene doubelt und als Passant auftritt. Voraussetzung sind Zuverlässigkeit und zeitliche Flexibilität – weitere Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Es gibt eine kleine Aufwandsentschädigung – und mit Sicherheit sehr unterhaltsame Proben mit einem tollen Ensemble!
Die Premiere ist am 08.02.2018 um 10 Uhr. Die Hauptproben finden am 05. / 06. / 07.02. jeweils vormittags statt. Weitere Proben nach Absprache. Die Vorstellungstermine finden Sie hier.
Interessenten wenden sich bitte an Sabine Bahnsen, Regisseurin von RICO und Leiterin des T.3, unter sabine.bahnsen@theater-lueneburg.de.

+++ Kartenbestellungen über die Website +++

UPDATE! Eine Kartenbestellung über die Website ist nun wieder möglich!

ACHTUNG! Zwischen dem 19.09. abends und dem 21.09. 12.20 Uhr sowie vom 14.08 und 16.08. um 17.45 Uhr kamen keine Bestellungen über das Bestellformular der Website an der Theaterkasse an. Diese Bestellungen sind auch bisher nicht bei uns eingegangen. Schreiben Sie uns daher gerne nochmal eine Mail an Theaterkasse@theater-lueneburg.de, falls Sie im o.g. Zeitraum Karten über die Website reserviert haben. In diesem Fall wäre ein Hinweis, dass dies eine wiederholte Reservierung ist, sehr hilfreich. Vielen Dank!