Grimm!

Junges Musical von Peter Lund und Thomas Zaufke / Ab 14 Jahre

Nächste Runde beim „Jungen Musical“ – und diesmal geht es ab in den Wald. Mit den Märchen ist das so eine Sache: In jedem soll ja ein wahrer Kern stecken, aber eigentlich ist das doch alles gelogen, oder? „Erzähl mir doch keine Märchen!“, sagt man und meint: Ich glaube dir kein Wort. Also, der Wolf ist böse und hat die sieben Geißlein gefressen. Und die Großmutter auch. Und Rotkäppchen, das brave, liebe Mädchen, wäre beinahe ebenfalls im gefräßigen Schlund des Zotteltiers gelandet. Merke: Gehe niemals in den Wald, bleib schön im Dorf unter deinesgleichen.
Alles Quatsch? Warum haben wir Angst vor dem Fremden? Warum dürfen wir unsere Neugier nicht ausleben und die „wilden“ Tiere im Wald kennenlernen? Und warum ist der Wolf ein grausamer Menschenfresser, Fleisch frisst doch auch der Hofhund?
Thomas Zaufke und Peter Lund haben sich den Märchen der Brüder Grimm auf sehr unkonventionelle Art genähert und die Geschichte vom Rotkäppchen, das eigentlich Dorothea heißt und ihr rotes Käppchen hasst, neu aufgerollt. Denn natürlich ist der Wolf, der auf den Namen Grimm hört, wenn man ihn erst einmal kennengelernt hat, ganz anders als gedacht, genau genommen zum Verlieben cool. Und das mit den Geißlein war auch ganz anders, das weiß nicht nur Oma Eule!

In Kooperation mit der Musikschule der Hansestadt Lüneburg.

Pressestimmen:

„[Grimm!] schlägt zur Premiere im T.3 als satter Erfolg ein, so begeistert und begeisternd stürzt sich ein riesiges Team in eine Geschichte über das, was zusammenpasst – oder eben nicht. […] Für alle Figuren haben Friedrich von Mansberg (Regie) und Christiane Becker (Bühne, Kostüme) originelle, individuelle Charakterzüge gefunden. […] Angetrieben wird ‘Grimm!’ von Thomas Zaufkes Musik – mit Zutaten von klassischem Jazz bis zur herzerweichenden Pop-Ballade. Daniel Stickan leitet die knackige Band vom Keyboard aus […] Mansberg und Mitstreiter formen Stoff und Team zu einem schlüssigen Abend, der viele aktuelle Inhalte transportiert und bei der alle Darsteller ihren Teil am Gelingen haben. Dabei helfen enorm Rhea Gublers mit Dynamik aufgeladene Showtime-Choreografien. Es wird viel und rasant getanzt und ebenso mitreißend gesungen, woran Anna Schwemmer als Vocalcoach große Verdienste hat.“ (Landeszeitung vom 28.10.2019)

„Friedrich von Mansberg führt als Regisseur [in der klugen Inszenierung des Theaters Lüneburg im T.3] das stattliche Ensemble des „Jungen Musicals“ durch die Untiefen des Waldes und seiner Bewohner.“ (…) „Daniel Stickan leitet die Band mit Blick auf den jeweils intendierten Sound, animiert vom Keyboard aus seine Mitinstrumentalisten zu knackfrisch interpretierten Songs. Christiane Becker stattete Akteure und Bühne mit Fantasie und Fingerspitzengefühl aus […] Die Choreografie von Rhea Gubler hat Witz und Tempo, garantiert flotte Abläufe und manchen Hingucker. Anna Schwemmer coachte die überzeugend singenden Protagonisten.“ Und weiter: „‘Grimm!‘ ist ein generationsübergreifendes Musical-Märchen, in der semi-professionellen Lüneburger Produktion ein famoser Beweis für das Machbare, wenn alle am selben Strang ziehen. Sozialkritik und herrlicher Spaß gehen dabei eine passgenaue Allianz ein.“(Musicals, 12/2019)

Hier sehen Sie den Trailer zur Produktion:

 

Premiere:
25.10.2019 20:00 Uhr
Spielstätte:
Junge Bühne T.3
Musikalische Leitung
Daniel Stickan a. G.
Inszenierung und Gesamtleitung
Friedrich von Mansberg
Choreographie
Rhea Gubler
Bühnen- und Kostümbild
Christiane Becker a. G.
Vocal Coach
Anna Schwemmer
Dauer: ca. 130 Minuten, inklusive einer Pause
Termine
11.12.2019 10:00 Uhr
13.12.2019 20:00 Uhr
20.12.2019 20:00 Uhr
27.12.2019 20:00 Uhr
28.12.2019 16:00 Uhr
03.01.2020 20:00 Uhr
04.01.2020 16:00 Uhr
12.01.2020 19:00 Uhr
16.01.2020 20:00 Uhr
17.01.2020 10:00 Uhr
28.01.2020 20:00 Uhr
14.02.2020 10:00 Uhr
21.02.2020 10:00 Uhr
Besetzung
Musikalische Leitung
Inszenierung und Gesamtleitung
Choreographie
Bühnen- und Kostümbild
Vocal Coach
Dorothea, genannt Rotkäppchen
Nike Just / Miriam Wantikow
Grimm, ein junger Wolf
Juri Endsin / Anton von Mansberg
Sultan, der alte Hofhund
Rex, sein Sohn
Arndt Möller / Gunt Temuujin
Gisella Geiss, alleinerziehende Mutter
Paula Franke / Emma Fee Schicke
Die Geisslein
John Grönecke, Rhea Just, Leonie Meyer, Anneke Kramer, Morgane Meuthien, Josephine Remppis, Sarah Zürneck
Zwei Schweinchen Schlau
Arne Wachtel, Leo Ehmke, Jakob Linus Orth, Jonathan Plate
Schweinchen Dicklinde
Viktoria Flecke, Belana Pittin
Schweinchen Didi (Doof)
Leonie Wiegmann, Pia Naegeli
Schweinchen Wild
Jona Hoek, Fenja Gerken
Oma Eule
Juliana Kratz, Margarita Georgiadis
ZURÜCK