Lüneburger Erklärung der Vielen
Zum Stück
Der kleine Prinz (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt und Anselmo Zollam mit Musik von Thomas Dorsch
Zum Stück
Bunbury oder Ernst sein ist wichtig
Komödie von Oscar Wilde
Zum Stück
Der kleine Horrorladen
Junges Musical von Alan Menken und Howard Ashman / Ab 16 Jahre
Zum Stück
Gold!
Junges Musiktheater von Leonard Evers
Zum Stück
Glaube Liebe Hoffnung
Schauspiel von Ödön von Horváth, unter Mitarbeit von Lukas Kristl
Zum Stück
Mongos
Schauspiel von Sergej Gößner / Ab 14 Jahre
Zum Stück
Der Rosenkavalier
Oper von Richard Strauss
Zum Stück
Der Zauberberg (UA)
Tanztheater von Olaf Schmidt nach dem Roman von Thomas Mann
Zum Stück
Bonnie & Clyde
Musical von Frank Wildhorn
Zum Stück
Liftstopp (DE)
Schauspiel von Elfriede Hammerl
Zum Stück

Daniel Stickan a. G.

Daniel Stickan a. G.

Daniel Stickan studierte an der Hamburger Musikhochschule parallel Künstlerisches Orgelspiel bei Pieter van Dijk, Jazzpiano bei Dieter Glawischnig, Vladislav Sendecki, Jürgen Friedrich und Bobo Stenson und Klavier bei Volker Banfield. Er erhielt mehrere Auszeichnungen und war sowohl als Jazzmusiker sowie als Organist Stipendiat des Niedersächsischen Ministeriums für Kultur. Als Jazzmusiker arbeitete er unter anderem mit Simin Tander, Efrat Alony, Michael Wollny, Eric Schaefer, Kathrin Pechlof, Sebastian Gille, Kit Downes und Arne Jansen. Er schrieb und spielte Bühnenmusik für Monica Bleibtreu, Jutta Hoffmann und Dietmar Mues und komponierte Neubearbeitungen von Opern von Gluck und Händel. Seit 2015 entsteht ein Zyklus von Kantaten als Auftragskomposition verschiedener Kinder- und Jugendkantoreien, deren ersten beiden Werke in Hamburger Hauptkirchen uraufgeführt wurden und auf CD erschienen sind. Dazu kommen CD-Veröffentlichungen als Jazzmusiker und Organist (u. a. Bachs Goldberg-Variationen und verschiedene Beiträge für die Edition Chrismon), Beiträge für den NDR, Deutschlandfunk und die ARD sowie die Veröffentlichung eigener Chorsätze im Bärenreiter-Verlag. Ihn verbindet eine intensive Zusammenarbeit mit dem Saxophonisten und Komponisten Uwe Steinmetz, mit welchem er gemeinsam neue Formen von Kirchenmusik entwickelt und regelmäßig mit internationalen Gastmusikern konzertiert. Ihre beiden Duo-CDs wurden jeweils für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert. In der Spielzeit 2017/18 war Daniel Stickan am Theater Lüneburg musikalischer Leiter für das Musical MURDER BALLAD.

In der Spielzeit 2018/19 hat er die Musikalische Leitung inne für

Foto: Thomas Schloemann

ZURÜCK