Machen Sie mit!
Der Nussknacker - Erinnerungen an das Vergessen
Tanzstück von Olaf Schmidt mit Musik von Peter Tschaikowsky
Ritter Blaubart
Operette von Jacques Offenbach
Leben ohne Chris
Junges Musical von Peter Lund und Wolfgang Böhmer / Ab 14 Jahre
Kommt eine Wolke
Schauspiel von Jens Raschke / Ab 10 Jahre - Wiederaufnahme am 08.10.
Macbeth
Tragödie von William Shakespeare
Così fan tutte
Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
Kunst ver-rückt Tanz
Junge Choreograph:innen aus dem Ballettensemble
Der Tatortreiniger
Theaterabend nach der Serie von Mizzi Meyer
Pinguine können keinen Käsekuchen backen
Schauspiel von Ulrich Hub / Ab 6 Jahre
"Geben Sie acht!"
Philip Richert singt Chansons von Georg Kreisler / Gastspiel - Wiederaufnahme am 10.09.
Wenn die Nacht am tiefsten
Ein Abend mit Songs von Rio Reiser - Premiere am 03.10.
Das kleine Weihnachtsspektakel
Spektakel von und mit Burkhard Schmeer / Gastspiel - Wiederaufnahme am 05.11.
Endspiel
Schauspiel von Samuel Beckett / Gastspiel - Wiederaufnahme am 24.11.
Judas
Ein Theatersolo von Lot Vekemans

Der ideale Staat in mir (DE)

Schauspiel von Bettina Erasmy

Ein Influencer schwingt sich zum „Führer“ der Gesellschaft auf – in einer Welt, die offenbar zerstört oder doch zumindest nahe dem totalen Zerfall ist. Der Influencer fantasiert von einer „allgemein akzeptierten Wohlfühlordnung“ und meint, dazu berufen zu sein, „was Starkes, Strahlendes“ aufzubauen. Seine aus alten Denkweisen und neuen Vereinfachungen zusammengeschusterte Ideologie verherrlicht ein gefährliches Schwarz-Weiß-Denken. Und er hat Erfolg. Zwar agiert der Influencer aus der totalen Isolation heraus, er spielt aber gekonnt auf der Klaviatur politischer Meinungsmache: Seine Mittel sind die Social-Media-Kanäle, das allumfassende Internet. In kürzester Zeit hat er Millionen Follower: eine politisierte anonyme Masse, die in ihm einen Erlöser von der allgegenwärtigen Bedrohung sieht. Scheinbar nach Belieben kann er gewaltsame Aufstände und Umstürze auslösen.
Doch irgendwann kippt es. Irgendwann meldet sich die Natur zu Wort. Sie ist schwer angeschlagen, fast komplett ausgebeutet und von den fortschrittsgläubigen Menschen arg missbraucht. Dennoch hängt sie an den Menschen. „Vielleicht habe ich in meiner Karriere als Natur den Fehler begangen, zu viel Seele in meine Arbeit zu legen?“ Eine andere Frage drängt sich ihr noch stärker auf: Ginge es nicht vielleicht auch ohne die Spezies Mensch? Wäre sie, die Natur, dann nicht immer noch da?
Bettina Erasmys DER IDEALE STAAT IN MIR zielt auf hoch aktuelle Zustände und Debatten ab. Was passiert, wenn im Schatten der medialen Anonymität Meinungen, Ideologien oder populistische Meinungsäußerungen Raum greifen und ohne Widerspruch bleiben? Wie lange hält die Natur uns noch aus? Bei aller packenden Brisanz, schwebt das Stück über alle Agonie hinweg. Dafür sorgt die Autorin durch sprachliche Eleganz und Leichtigkeit.

 

Premiere:
12.11.2021 20:00 Uhr
Spielstätte:
Studiobühne T.NT
Inszenierung, Bühnen- und Kostümbild:
Franziska Autzen
Termine
12.11.2021 20:00 Uhr
17.11.2021 19:00 Uhr
03.12.2021 19:00 Uhr
09.12.2021 19:00 Uhr
19.12.2021 16:00 Uhr
Besetzung
Inszenierung, Bühnen- und Kostümbild:
Influencer
ZURÜCK