Carrie

Junges Musical von Michael Gore, Dean Pitchford und Lawrence D. Cohen nach dem Roman von Stephen King / Ab 16 Jahre

Carrie White ist eine Außenseiterin. In der Schule wird sie von den Gleichaltrigen drangsaliert, und alle übrigen Leute übersehen sie einfach. Carrie hat jedoch entdeckt, dass sie ganz besondere Kräfte besitzt. Und wenn jemand zu weit geht, dann scheut sie sich nicht, diese anzuwenden.
Die Autoren Michael Gore und Dean Pitchford hatten für ihre Zusammenarbeit bei FAME einen Oscar erhalten; Lawrence D. Cohen hatte bereits das Drehbuch der Filmadaption von Stephen Kings Romanbestseller CARRIE verfasst. Im Laufe der Jahre wurde das Werk immer populärer, wohl auch, weil das Publikum weniger eine Horrorgeschichte im Stile Stephen Kings als vielmehr ein berührendes Musical über junge Menschen erwartet. Für die Darsteller:innen des StudiMusicals ist CARRIE perfekt geeignet. Hier verbinden sich eine Vielzahl interessanter Rollen mit einer bewegenden Geschichte um Ausgrenzung, Mobbing und allzu strenge Erziehung mit eingängiger und gefühlvoller Musik.

Inhaltswarnung: In CARRIE werden die Themen Homophobie, sexueller Missbrauch, Mobbing und Gewalt bearbeitet und dargestellt.

In Kooperation mit der Leuphana Universität Lüneburg

Diese Produktion wird großzügig unterstützt durch die LüWoBau-Stiftung.

Pressestimmen

„Von wegen Broadway-Flop: Das StudiMusical lässt Kings Blutbad-Klassiker „Carrie“ als packende Geschichte von Teenager-Gefühlen neu aufleben (…) Regisseur Oliver Hennes und den Darstellern gelingt eine Feinzeichnung der Charaktere, von der sich so manche der Giga-Produktionen in der benachbarten deutschen Musical-Hauptstadt Hamburg mehr als nur eine Facette abschauen könnte. (…) Wahrlich eine unvergessliche Nacht.“ (musical-today.de, 16.05.2024)

„CARRIE hat alles, was ein gutes Musical braucht – eine interessante Story, eingängige Musik und ein zeitloses Thema. Während das Buch Stephen Kings Ruf als ‚King of Horror‘ begründete, legt diese Musicaladaption den Fokus auf die Ängste und Unsicherheiten von pubertierenden Teenagern, die in Mobbing ein Ventil finden. Das Ergebnis ist eine hochemotionale Geschichte, die niemanden unberührt lässt und gleichzeitig die Spannung keineswegs vernachlässigt. (…) Getragen wird das Laienensemble von einer hervorragenden Live-Band mit Joschka Parienté (Gitarre), Jan Sander (Schlagzeug) und Svenja Huckle (Klavier). Ohnehin geht die Musik sehr gut ins Ohr und bietet eine gelungene Mischung aus stimmigen Popballaden und treibenden Rocksongs.“ (Landeszeitung, 04.05.2024)

„Das Drehbuch von Lawrence D. Cohen, der Musik von Michael Gore und dem Text von Dean Pitchford (übersetzt von Martin Wessels-Behrens und Judith Behrens) wurde beeindruckend umgesetzt in einer Vorstellung, die zum Nachdenken anregt.“ (UNIVATIV-Magazin, 16.05.2024)

Premiere:
03.05.2024 20:00 Uhr
Spielstätte:
Junge Bühne T.3
Musikalische Leitung
Svenja Huckle
Inszenierung, Choreographie und Kostümbild
Oliver Hennes
Bühnenbild
Simone Anton-Bünting
Dauer: ca. 2 Stunden, inkl. Pause
Termine
Besetzung
Musikalische Leitung
Inszenierung, Choreographie und Kostümbild
Carrie
Johanna Graeber
Margaret
Lara Kitzig
Sue
Maria Castoldi
Tommy
Silas Kruckenberg
Chris
Gloria Ssanyu Mukasa
Billy
Mathis Schräder
Ms Gardner
Jasmin Gronau
Mrs Stephens
Samantha Bütow
Frieda
Emily Meinel
Norma
Annika Sievers
Helen
Jennifer Hill
George/Reverend Bliss
Gunt Chuluun
Stokes
Frithjof Gerken
Freddy
Tammo Hollah
Band:
Joschka Parienté (Gitarre), Jan Sander (Schlagzeug), Svenja Huckle (Klavier)
ZURÜCK