Tour de Farce

Komödie von Kingsley Day und Philip LaZebnik, Deutsch von Daniel Call / Gastspiel

Herb und Rebecca befinden sich auf Promotionstour für sein Buch „Ehe währt für immer – Leitfaden für die glückliche Verpartnerung“. Dumm nur, dass über die Arbeit an dem Bestseller ihre eigene Ehe den Bach runterging. Die reizbare Rebecca wahrt den schönen Schein alleine aus Tantiemengründen. Und dann kommt dem zerstrittenen Paar die Boulevardreporterin Pam Blair auf die Schliche. Sie postiert ihren depressiven Kameramann Gunnar im Schrank, um die Lebenslüge des Autors zu enthüllen. Als dann auch noch der korrupte Senator Grant Ryan, Rebeccas Jugendliebe, die Nachbarsuite bezieht und irrigerweise sein Schäferstündchen mit der öffentlichkeitssuchenden Blondine Gwenda in Herbs Zimmer abhält, scheint das Chaos perfekt. Und doch befinden wir uns erst am Anfang jener aberwitzigen Tour de Farce, die ihr Tempo immer mehr anzieht und die Verwicklungsspirale in ungeahnte Höhen schraubt. Denn es tauchen noch weitere Exzentriker auf – ein diebisches Zimmermädchen, ein neurotischer Page, eine verrückte Nonne und des Senators entfesselter Gattinnendrache – zehn spezielle Menschen gespielt von nur zwei Schauspieler*innen. Alles klar?
TOUR DE FARCE ist weit mehr als eine Klamotte. Es ist eine schillernde Komödie. Und vor allem ist dieser amüsante Ritt durch menschliche Abgründe großes Futter für Burkhard Schmeer und Isabel Arlt – das Traumpaar aus LIFTSTOPP und DIE TÜR NEBENAN. Ein Fest für Komödiant*innen!

 

Presse:

“Das ist doch mal eine klare Ansage: Zwei Schauspieler, vier Türen, zehn Rollen – und das Stück heißt auch noch „Tour de Farce“. Isabel Arlt und Burkhard Schmeer versprechen pures Entertainment. […] Die Komödie von Kingsley Day und Philip LaZebnik wird mit Erfolg in der ganzen Bundesrepublik gespielt, in den Hamburger Kammerspielen beispielsweise: ein bisschen Commedia dell’arte, Screwball-Comedy, großstädtisches Bauerntheater, ausgestattet mit US-Stereotypen: der bigotte, konservative Politiker, die skrupellose Boulevardreporterin, die gelangweilte, arrogante Schickse, das mediengeile Blondinchen und so weiter. Auch im T.NT funktioniert die Farce, es gibt ordentlich was zu lachen.” (Landeszeitung vom 01.10.2019)

 

Im T.NT besteht freie Platzwahl.

Gastspiel:
28.09.2019
Spielstätte:
Studiobühne T.NT
Inszenierung
Burkhard Schmeer a. G.
Kerstin Kessel
Bühnenbild
Kerstin Kessel
Kostümbild
Brankica Zelenovic
Dauer: ca. 2 Stunden und 15 Minuten, inklusive einer Pause
Termine
01.02.2020 20:00 Uhr
19.02.2020 20:00 Uhr
18.03.2020 20:00 Uhr
07.04.2020 20:00 Uhr
26.04.2020 19:00 Uhr
Besetzung
Inszenierung
Bühnenbild
Kerstin Kessel
Kostümbild
Brankica Zelenovic
Rebecca
Isabel Arlt a. G.
ZURÜCK