Petticoat und Minirock
Schlagerette von Hilke Bultmann und Klaus-Peter Nigey
Kunst ver-rückt Tanz
Junge Choreograph:innen aus dem Ballettensemble
Carrie
Junges Musical von Michael Gore, Dean Pitchford und Lawrence D. Cohen
Tyll
Ein Dreispartenprojekt nach dem Roman von Daniel Kehlmann
Komm, wir finden einen Schatz
Schauspiel von Janosch / Ab 5 Jahre
Monster
Schauspiel von David Greig / Ab 14 Jahre
Annie
Junges Musiktheater von Charles Strouse, Thomas Meehan und Martin Charnin / Ab 6 Jahre
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck und Andreas Gergen / Wiederaufnahme am 18.01.2024

KAMMERKONZERT NO. 6

Es geht nach Frankreich und Italien – mit Werken von Jacques-Martin Hotteterre, Louis Couperin, Pietro Locatelli, und Antonio Vivaldi/Nicolas Chédevill, gespielt auf historischen Instrumenten. Im Barockzeitalter galten Frankreich und Italien als Hochburgen des Musikgeschehens – mit ihren jeweils eigenen ästhetischen Besonderheiten. In diesem Programm werden Vertreter beider Stilrichtungen gegenübergestellt. Es erklingen Sonaten und Suiten aus dem Hoch- und Spätbarock für Traversflöte und Generalbass sowie Solowerke für Cembalo. Kurzum: Die Zuhörer:innen erwartet ein Konzertnachmittag voller „dolce vita“ und „bon goût“.

Mitglieder des „Concerto Hamburg“:
Traversflöte Idan Levi
Cembalo und Moderation Jonathan A. David

Konzert:
26.05.2024 17:00 Uhr
Spielstätte:
Musikschule der Hansestadt Lüneburg
Termine
ZURÜCK