Der kleine Wassermann
Familienstück von Otfried Preußler / Ab 6 Jahre
Jesus Christ Superstar
Rockoper von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice
Das kleine Weihnachtsspektakel
Spektakel von und mit Burkhard Schmeer / Gastspiel
Hedda Gabler
Schauspiel von Henrik Ibsen
Die Zertrennlichen
Schauspiel von Fabrice Melquiot / Ab 10 Jahre
Moby Dick
Theaterstück nach dem Roman von Herman Melville
Spring Awakening
Junges Musical von Duncan Sheik und Steven Sater / Ab 14 Jahre
Der Sturm
Musiktheater nach William Shakespeare, Fassung von Philip Richert und Gregor Müller, Musik von Philip Richert und Benjamin Albrecht, Arrangements von Thomas Dorsch
Drei Schwestern
Schauspiel von Anton Tschechow
Der Troubadour
Oper von Giuseppe Verdi
Cinderella
Familienballett von Olaf Schmidt / Ab 5 Jahre
Wenn die Nacht am tiefsten
Ein Abend mit Songs von Rio Reiser | Wiederaufnahme am 02.10.
Loriot
Dramatische Werke / Gastspiel | Wiederaufnahme am 12.11.
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert | Wiederaufnahme am 13.01.23
Caravaggio (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt | Wiederaufnahme am 02.06.23

Vögel

Schauspiel von Wajdi Mouawad, aus dem Französischen von Uli Menke

In einer großen New Yorker Universitätsbibliothek lernen sie sich kennen, ein schierer Zufall, so unwahrscheinlich wie ihre Liebe: Eitan lebt in Deutschland, Wahida in den USA. Er hat jüdische Wurzeln, sie arabische. Aber alles, was sie trennen könnte, verbindet sie umso mehr. Ihre Liebe ist intensiv und beglückend. Als Eitan Wahida jedoch seiner Familie vorstellen möchte, kommt es zum Zerwürfnis. Eitans Vater, ein in Berlin lebender Israeli, sieht in der Beziehung seines Sohnes zu einer „Araberin“ einen Verrat am Judentum. Auch Eitans Mutter bittet ihn, die Liebe zugunsten seiner Familie aufzugeben. Für Eitan ist die Reaktion nicht nachzuvollziehen. Er ahnt, dass mehr dahinterstecken muss als vordergründige Ressentiments. Wahida und er reisen nach Israel, um mehr über Eitans Familiengeschichte zu erfahren. Dort aber kommt es zur Katastrophe: Eitan wird bei einem Terroranschlag schwer verletzt. Wahida ruft seine Familie ans Krankenbett. Ein Familiengeheimnis wird aufgedeckt, das die Frage danach, wie brüchig Identitäten heutzutage sind, noch einmal verschärft.
Der libanesisch-kanadische Autor Wajdi Mouawad hat vor dem Hintergrund des Nahost-Konflikts eine moderne Romeo-und- Julia-Variante entworfen, eine hoch emotionale Tragödie, eine
globale Familiengeschichte. 2017 in Paris uraufgeführt, zählt VÖGEL jetzt schon zu den meist beachteten Dramen der Gegenwart.

Diese Produktion wird großzügig unterstützt vom Freundeskreis Theater Lüneburg e. V.

Ob die Einführung im Seitenfoyer stattfindet oder ausschließlich digital abrufbar ist, entnehmen Sie bitte kurzfristig unserer Website.

Premiere:
11.02.2023 20:00 Uhr
Spielstätte:
Großes Haus
Inszenierung:
Mario Holetzeck
Bühnen- und Kostümbild:
Gundula Martin
Choreographie:
Gundula Peuthert
Termine
11.02.2023 20:00 Uhr
17.02.2023 20:00 Uhr
26.02.2023 15:00 Uhr
03.03.2023 20:00 Uhr
05.03.2023 18:00 Uhr
09.03.2023 20:00 Uhr
28.03.2023 20:00 Uhr
19.04.2023 20:00 Uhr
Besetzung
Inszenierung:
Bühnen- und Kostümbild:
Choreographie:
ZURÜCK