Lüneburger Erklärung der Vielen
Der kleine Prinz (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt und Anselmo Zollam mit Musik von Thomas Dorsch
Bunbury oder Ernst sein ist wichtig
Komödie von Oscar Wilde
Der kleine Horrorladen
Junges Musical von Alan Menken und Howard Ashman / Ab 16 Jahre
Gold!
Junges Musiktheater von Leonard Evers
Glaube Liebe Hoffnung
Schauspiel von Ödön von Horváth, unter Mitarbeit von Lukas Kristl
Mongos
Schauspiel von Sergej Gößner / Ab 14 Jahre
Der Rosenkavalier
Oper von Richard Strauss
Der Zauberberg (UA)
Tanztheater von Olaf Schmidt nach dem Roman von Thomas Mann
Bonnie & Clyde
Musical von Frank Wildhorn
Liftstopp (DE)
Schauspiel von Elfriede Hammerl

Theaterlabor „Hier bin ich Mensch”

Das StudiSchauspiel

Das StudiSchauspiel geht in die zweite Runde. Nach dem großen Thema Liebe haben sich die Mitwirkenden dieses Mal den Begriff „Einzigartigkeit“ als Ausgangspunkt ihrer Theaterarbeit gewählt. Unter dieser Überschrift erarbeiten die Studierenden zusammen mit den Schauspieler*innen Tülin Pektas und Jan-Philip Walter Heinzel einen eigenwilligen Theaterabend – Happening und Theaterstück zugleich, ernst und humorvoll, suchend und forschend. Gefragt wird danach, was einen in Zeiten des Internets und seinen vielen Idolen, in Zeiten der ständigen Vergleiche eigentlich einzigartig macht. Was zeichnet einen selbst vor anderen aus? Wo finden wir noch Wahrhaftigkeit? Die Bühne, im besten Fall ein Ort der Wahrhaftigkeit, ist für diese Suche der adäquate Ort.

Premiere:
06.06.2019 20:00 Uhr
Spielstätte:
Studiobühne T.NT
Termine
06.06.2019 20:00 Uhr
12.06.2019 20:00 Uhr
27.06.2019 20:00 Uhr
28.06.2019 20:00 Uhr
ZURÜCK