Die Tage, die ich mit Gott verbrachte
Theaterstück von Axel Hacke | Wiederaufnahme 13.09,2020
Struwwelpeter
Junk-Oper von Phelim McDermott, Julian Crouch und Martyn Jacques nach Motiven von Heinrich Hoffmann | Ab 05.09.2020 im Großen Haus
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck | Wiederaufnahme 26.09.2020
"Geben Sie acht!"
Philip Richert singt Chansons von Georg Kreisler und Thomas Pigor / Gastspiel | Wiederaufnahme 09.10.2020
Der Kontrabass
Theaterstück von Patrick Süskind | Wiederaufnahme 01.11.2020
Das kleine Weihanchtsspektakel
Spektakel von und mit Burkhard Schmeer | Wiederaufnahme 19.11.2020
Singin' in the Rain
Musical von Betty Comden, Adolph Green, Nacio Herb Brown und Arthur Freed | Wiederauffnahme 19.03.2021
Caravaggio (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt | Wiederaufnahme 29.05.2021

Pinguine können keinen Käsekuchen backen

Schauspiel von Ulrich Hub / Ab 6 Jahre

Pinguine, das weiß doch jedes Kind, können keinen Kuchen backen. Schon gar keinen Käsekuchen. Aber essen tun sie ihn für ihr Leben gern! Und so ist klar, was passiert, wenn zwei Pinguine in der Gegend herumspazieren, und plötzlich steht da so ein wunderbarer, gut duftender, wahnsinnig leckerer Käsekuchen vor ihnen. Natürlich wissen die Pinguine, dass man nicht einfach einen Käsekuchen aufessen darf, der einem nicht gehört. Aber alle Versuche zur Selbstbeherrschung sind zwecklos: In Nullkommanichts ist der ganze Käsekuchen vertilgt. Und gerade, als die Pinguine verschwinden wollen, ehe ihre Missetat entdeckt wird, taucht der Maulwurf auf. Er sucht seinen Käsekuchen – den hat er sich nämlich zum Geburtstag bestellt! Nur gut, dass der Maulwurf so extrem kurzsichtig ist und gar nicht sehen kann, dass der Kuchen aufgegessen ist. Also flunkern die Pinguine, was das Zeug hält, um den Maulwurf abzulenken. Das gelingt ihnen auch einigermaßen – bis das Huhn auftaucht. Jetzt geht der Trubel erst so richtig los! Ein Stück über menschliche Schwächen, über das Ignorieren von Verboten und das Nicht-zu-seinen- Taten-stehen. Aber auch: ein herrlicher Blödsinn, ein wahnsinnig witziger Krimi und eine todkomische Komödie mit Pinguinen, Maulwurf, Huhn und Staubsauger. Lachtränen garantiert!

 

Im T.3 besteht freie Platzwahl.

Premiere:
25.03.2020 10:00 Uhr
Spielstätte:
Junge Bühne T.3
Inszenierung
Sabine Bahnsen
Bühnen- und Kostümbild
Petra Maria Wirth a. G.
Termine
Besetzung
Inszenierung
Bühnen- und Kostümbild
Der eine Pinguin
Der andere Pinguin
ZURÜCK