Emilia Galotti
Trauerspiel von Gotthold Ephraim Lessing
Pinguine können keinen Käsekuchen backen
Schauspiel von Ulrich Hub / Ab 6 Jahre
Das Tagebuch der Anne Frank
Junge Oper von Grigori Frid / Ab 12 Jahre / auch als mobile Produktion in Schulen buchbar
DIE JUNGFRAU VON ORLEANS
Theatersolo nach Friedrich Schiller
Struwwelpeter
Junk-Oper von Phelim McDermott, Julian Crouch und Martyn Jacques nach Motiven von Heinrich Hoffmann | Ab 05.09.2020 im Großen Haus
Die Tage, die ich mit Gott verbrachte
Theaterstück von Axel Hacke | Wiederaufnahme 13.09,2020
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck | Wiederaufnahme 26.09.2020
Der Geschichtenwettstreit am Regenmacher
Ein Abend voller Poesie und Abenteuer von und mit Burkhard Schmeer / Gastspiele
"Geben Sie acht!"
Philip Richert singt Chansons von Georg Kreisler und Thomas Pigor / Gastspiel | Wiederaufnahme 09.10.2020
Kunst ver-rückt Tanz Solo
Solo-Choreographien aus dem Ballettenselbme von Olaf Schmidt
Der Kontrabass
Theaterstück von Patrick Süskind | Wiederaufnahme 01.11.2020

Frerk, du Zwerg!

Schauspiel von Finn-Ole Heinrich / Ab 7 Jahre

„Frerk, du Zwerg!“, rufen die anderen Kinder. Dabei ist er nur der Zweitkleinste in seiner Klasse. Und er ist Weltmeister darin, sich neue, unverstaubte Wörter für Dinge auszudenken! Leider ist Frerk nicht besonders stark und ein bisschen ängstlich, und weil der fiese Andi Kolumpeck ihn so oft triezt, wünscht Frerk sich sehnlichst einen Hund. Aber seine Mutter erlaubt das nicht, weil Hunde Dreck machen. Ein Hund kommt also nicht ins Haus, und auch alles andere, was Spaß macht, ist verboten. Als Frerk eines Tages mal wieder von Andi Kolumpeck in den Dreck geworfen wird, ertasten seine Hände im Sand ein großes Ei. Frerk steckt es in seine Hosentasche und nimmt es mit nach Hause. Bald schon verändert sich das Ei, es rumpelt und rappelt und knistert – und schließlich schlüpfen fünf echte Zwerge heraus. Die sehen ziemlich wild aus, und so benehmen sie sich auch. Und bringen Frerks Leben mit Wonne und anarchischer Energie durcheinander!
Für FRERK, DU ZWERG! bekam Finn-Ole Heinrich 2012 den Deutschen Jugendliteraturpreis. Aus der Jury-Begründung: „Diese anarchische Fantasiegeschichte könnte nicht kinderbuchhafter sein: schwungvoll, mit Humor, Mutterwitz und Nachdenkstoff. (…) FRERK, DU ZWERG! ist Quatsch in seinem allerbesten Sinne und ein Plädoyer für Anarchie, für Mut und Selbstbewusstsein.“

Bitte beachten Sie, dass es in der Spielzeit 2020/21 im T.3  feste Plätze gibt.

Premiere:
25.03.2021 10:00 Uhr
Spielstätte:
Junge Bühne T.3
Inszenierung:
Valentin Stroh
Bühnen- und Kostümbild:
Jörg Zysik
Termine
25.03.2021 10:00 Uhr
Besetzung
Inszenierung:
Valentin Stroh
Bühnen- und Kostümbild:
Jörg Zysik
ZURÜCK