Lulu Mimeuse - 40 Jahre im Showgeschäft
Liederabend von und mit Philip Richert
Pippi Langstrumpf
Familienstück nach dem Kinderbuch von Astrid Lindgren / Ab 6 Jahre
Bonnie & Clyde
Musical von Frank Wildhorn
Wir sind die Neuen
Komödie nach dem Film von Ralf Westhoff
Geheim
Schauspiel von Theo Fransz / Ab 10 Jahre
Viel gut essen
Text für einen oder viele von Sibylle Berg
Die Nibelungen
Schauspiel von Friedrich Hebbel
La Bohème
Oper von Giacomo Puccini
Sechs Tanzstunden in sechs Wochen
Schauspiel von Richard Alfieri
Liftstopp (DE)
Schauspiel von Elfriede Hammerl
Wiener Blut
Operette von Johann Strauss (Sohn)
Schneewittchen und die sieben Zwerge
Familienballett von Olaf Schmidt nach dem Märchen der Brüder Grimm / Ab 5 Jahre
Rico, Oskar und die Tieferschatten
Schauspiel nach dem Roman von Andreas Steinhöfel / Ab 9 Jahre

Die Opferung von Gorge Mastromas

Theaterstück von Dennis Kelly, Deutsch von John Birke

Güte oder Feigheit? Diese Frage stellt sich Gorge Mastromas in seiner Jugend. Er entscheidet sich für die Güte, für Loyalität und für das moralisch Richtige. Weit kommt er damit nicht, über das Mittelmaß reicht weder seine berufliche Entwicklung noch sein Privatleben hinaus. Dann aber bietet sich plötzlich eine Chance. Gorge könnte alles erreichen, er muss sich nur für die Skrupellosigkeit entscheiden, die die leistungsorientierte Finanz- und Wirtschaftswelt einem offenkundig abverlangt. Und er tut es: Ab jetzt nimmt er sich, was er bekommen kann, sieht nicht mehr nach rechts und links und behandelt alles nur noch als Material für seinen eigenen Fortschritt, auch seine Mitmenschen. Am Ende ist er einer der mächtigsten Global Player. Güte oder Feigheit? Der Preis für seinen Erfolg ist enorm hoch.
Dennis Kelly, einer der bedeutendsten Dramatiker der Gegenwart, erzählt das ganze Leben von Gorge Mastromas. Sein Stück über einen Aufsteiger unserer Tage ist virtuos konstruiert und formal im höchstem Maße exakt. Am Anfang von erstaunlicher Ironie geprägt, greift es immer mehr zu – eine böse Komödie, eine Art Krimi, ein packendes Psychodrama. Kelly sagt: „Ich möchte starke Emotionen erzeugen. Theater ist am besten, wenn es emotional ist. Ich mag es, wenn Theater zum Denken anregt, aber ich möchte auch berührt werden.“

 

Einführung 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn

Inszenierung
Jakob Arnold
Bühnen- und Kostümbild
Cornelia Brey
Arrangement und Komposition
Alexandra Palamaroudas
Termine
08.02.2019 20:00 Uhr
13.02.2019 20:00 Uhr
21.02.2019 20:00 Uhr
03.03.2019 19:00 Uhr
08.03.2019 20:00 Uhr
09.04.2019 20:00 Uhr
Besetzung
Inszenierung
Bühnen- und Kostümbild
Arrangement und Komposition
Alexandra Palamaroudas
G / Gorge Mastromas
A / Geschäftsfrau
ZURÜCK