Machen Sie mit!
Der Nussknacker - Erinnerungen an das Vergessen
Tanzstück von Olaf Schmidt mit Musik von Peter Tschaikowsky
Ritter Blaubart
Operette von Jacques Offenbach
Leben ohne Chris
Junges Musical von Peter Lund und Wolfgang Böhmer / Ab 14 Jahre
Kommt eine Wolke
Schauspiel von Jens Raschke / Ab 10 Jahre - Wiederaufnahme am 08.10.
Macbeth
Tragödie von William Shakespeare
Così fan tutte
Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
Kunst ver-rückt Tanz
Junge Choreograph:innen aus dem Ballettensemble
Der Tatortreiniger
Theaterabend nach der Serie von Mizzi Meyer
Pinguine können keinen Käsekuchen backen
Schauspiel von Ulrich Hub / Ab 6 Jahre
"Geben Sie acht!"
Philip Richert singt Chansons von Georg Kreisler / Gastspiel - Wiederaufnahme am 10.09.
Wenn die Nacht am tiefsten
Ein Abend mit Songs von Rio Reiser - Premiere am 03.10.
Das kleine Weihnachtsspektakel
Spektakel von und mit Burkhard Schmeer / Gastspiel - Wiederaufnahme am 05.11.
Endspiel
Schauspiel von Samuel Beckett / Gastspiel - Wiederaufnahme am 24.11.
Judas
Ein Theatersolo von Lot Vekemans

Dido und Aeneas

Oper von Henry Purcell, gesungen in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Karthago, in mythischer Zeit. Aeneas, der aus dem brennenden Troja geflohen und mit seinen Schiffen über das Mittelmeer nach Nordafrika gelangt ist, trifft auf die schöne Königin Dido. Die beiden lieben sich, doch das Schicksal ruft Aeneas nach Italien, um dort ein neues Reich zu gründen. Dido bleibt verlassen und gebrochen zurück.

Für die einen gehört Purcells Musik zu den schönsten, dramatischsten, zeitlosesten Kompositionen des Barock – anderen ist sie noch kaum bekannt. Nun kommt seine einzige “echte” Oper erstmals auf die Bühne des Theater Lüneburg. Purcell, geboren 16 Jahre vor Bach und Händel, schrieb Musik voller Leidenschaften, Freude, Nöten und Sorgen – und weist damit den direkten Weg zu Mozart. Didos berühmte Klage, mit der sie ihr Leben beschließt, stellt Purcells außergewöhnliche Ausdruckskraft unter Beweis, mit nur wenigen Tönen eine ganze Welt zu erschließen. Aber auch sein Vermögen, Tanzsätze und Chöre von großer Melodienfülle und rhythmischer Kraft zu schreiben, macht dieses Werk zu einem idealen Projekt für eine erneute Zusammenarbeit zwischen Ballett und Opernensemble.

Einführungssoiree “Vor der Premiere” Samstag, 26.02.2022 um 19 Uhr/Großes Haus

Die dramaturgische Einführung ist ab dem Premierentag an dieser Stelle online abrufbar.

Premiere:
05.03.2022 20:00 Uhr
Spielstätte:
Großes Haus
Musikalische Leitung:
Thomas Dorsch
Inszenierung und Choreographie:
Olaf Schmidt
Bühnenbild:
Barbara Bloch
Kostümbild:
Gesa Koepe a. G.
Termine
05.03.2022 20:00 Uhr
Besetzung
Musikalische Leitung:
Inszenierung und Choreographie:
Bühnenbild:
Kostümbild:
ZURÜCK