Pinguine können keinen Käsekuchen backen
Schauspiel von Ulrich Hub / Ab 6 Jahre
Ritter Blaubart
Operette von Jacques Offenbach
"Geben Sie acht!"
Philip Richert singt Chansons von Georg Kreisler / Gastspiel - Wiederaufnahme am 10.09.
Wenn die Nacht am tiefsten
Ein Abend mit Songs von Rio Reiser - Premiere am 03.10.
Kommt eine Wolke
Schauspiel von Jens Raschke / Ab 10 Jahre - Wiederaufnahme am 08.10.
Das kleine Weihnachtsspektakel
Spektakel von und mit Burkhard Schmeer / Gastspiel - Wiederaufnahme am 05.11.
Moby Dick
Theaterstück nach dem Roman von Herman Melville - Wiederaufnahme am 11.11.
Endspiel
Schauspiel von Samuel Beckett / Gastspiel - Wiederaufnahme am 24.11.
Podcast der Lüneburger Symphoniker
#TALK.TO.ME
Podcast von und mit Philip Richert und Gästen | auf der Website verfügbar

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch

Familienstück von Michael Ende / Ab 6 Jahre

Der Zauberer Beelzebub Irrwitzer hat ein Problem: Trotz aller Mühen ist sein jährliches Soll an bösen Taten noch nicht erfüllt. Nun ist der letzte Tag des Jahres, Silvester, angebrochen, und wenn er nicht bis Mitternacht noch mehrere Naturkatastrophen ausbrechen lässt sowie unzählige Arten ausgerottet hat, geht es ihm an den Kragen. Der höllische Gerichtsvollzieher droht mit Pfändung. Da naht Rettung in Gestalt seiner Tante, der Geldhexe Tyrannja Wamperl. Sie hat ein Geheimrezept für einen magischen Punsch dabei, der die Erfüllung all ihrer (bösen) Wünsche verspricht. Mit seiner Hilfe wollen Beelzebub und Tyrannja in wenigen Stunden die Welt zugrunde richten und sich selbst mit allen erdenklichen Reichtümern belohnen. Nur die Haustiere der beiden, Rabe Jakob und Kater Maurizio, können die Erde noch retten. Sie wurden vom Rat der Tiere als Spione eingeschleust, um Beelzebub Irrwitzer und Tyrannja Wamperl an ihren Untaten zu hindern. Nun beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit: Wer wird ihn gewinnen, die beiden tierischen Spione oder die böse Tante und ihr Neffe?

Voller Witz und fantastischer Einfälle erzählt Michael Ende die Geschichte eines turbulenten und magischen Jahresendes, mit einem Kampf zwischen Gut und Böse, der heute fast aktueller ist als im Jahr seiner Entstehung.

 

Premiere:
26.11.2021 15:00 Uhr
Spielstätte:
Großes Haus
Inszenierung:
Joachim von Burchard
Bühnenbild:
Barbara Bloch
Kostümbild:
Julia Debus a. G.
Komposition und Arrangement:
Jan Exner
Termine
26.11.2021 15:00 Uhr
Besetzung
Bühnenbild:
Kostümbild:
Komposition und Arrangement:
Jan Exner
ZURÜCK