ROOM (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt
Die Jungfrau von Orleans
Theatersolo nach Friedrich Schiller
Das Tagebuch der Anne Frank
Junge Oper von Grigori Frid / Ab 12 Jahre / auch als mobile Produktion in Schulen buchbar
Endspiel
Schauspiel von Samuel Beckett
Der Kontrabass
Theaterstück von Patrick Süskind | Wiederaufnahme 01.11.2020
Fremde in der Nacht - Bar der Sehnsucht
Ein musikalischer Theaterabend
Jekyll & Hyde - Ein Albtraum
Junges Musical von Frank Wildhorn und Leslie Bricusse / Ab 14 Jahre
Emilia Galotti
Trauerspiel von Gotthold Ephraim Lessing
Pinguine können keinen Käsekuchen backen
Schauspiel von Ulrich Hub / Ab 6 Jahre
Struwwelpeter
Junk-Oper von Phelim McDermott, Julian Crouch und Martyn Jacques nach Motiven von Heinrich Hoffmann | Ab 05.09.2020 im Großen Haus
Die Tage, die ich mit Gott verbrachte
Theaterstück von Axel Hacke | Wiederaufnahme 13.09,2020
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck | Wiederaufnahme 26.09.2020
Der Geschichtenwettstreit am Regenmacher
Ein Abend voller Poesie und Abenteuer von und mit Burkhard Schmeer / Gastspiele
"Geben Sie acht!"
Philip Richert singt Chansons von Georg Kreisler und Thomas Pigor / Gastspiel | Wiederaufnahme 09.10.2020
Kunst ver-rückt Tanz Solo
Solo-Choreographien aus dem Ballettensemble von Olaf Schmidt

Bad Girls – Knastschwestern

Junges Musical von Kath Gotts (Musik und Gesangstexte), Buch von Maureen Chadwick und Ann McManus / Ab 16 Jahre

Die Handlung des Musicals BAD GIRLS und seine außergewöhnlichen Charaktere basieren auf einer gleichnamigen, preisgekrönten und sehr populären britischen Fernsehserie. Im fiktionalen Gefängnis Larkhall angesiedelt, erzählt die Story von der neuen, idealistischen Aufseherin Helen Stewart und ihren Auseinandersetzungen mit dem altmodischen Vorgesetzten Jim Fenner und dessen Handlangerin Sylvia Hollamby. BAD GIRLS verbindet Sozialkritik, Witz und Romantik: Zwischen Helen und der charismatischen Gefangenen Nikki Wade bahnt sich eine Liebesgeschichte an. Ein tragischer Todesfall, in den Fenner verwickelt ist, führt zu wütenden Protesten der Gefangenen und macht Helen und Nikki vorübergehend zu Gegnerinnen. Als jedoch deutlich wird, dass Helen ihren Job aufgrund der lügnerischen Intrigen Fenners verlieren könnte, ist es an den Frauen, dies zu verhindern. Die begeisterten und begeisternden Akteur*innen des StudiMusicals waren schon mittendrin im Showbusiness oder auf einem französischen Landsitz, in der heruntergekommenen Skit Row oder im Hause Frankenstein. Die Gefängniswelt aber ist Neuland – und wird Mitwirkende wie Zuschauer*innen gefangen nehmen. Versprochen.

In Kooperation mit der Leuphana Universität Lüneburg.

Bitte beachten Sie, dass es in der Spielzeit 2020/21 im T.3  feste Plätze gibt.

Premiere:
21.05.2020 20:00 Uhr
Spielstätte:
Junge Bühne T.3
Musikalische Leitung:
Svenja Huckle
Inszenierung:
Oliver Hennes
Bühnen- und Kostümbild:
Simone Anton-Bünting a. G.
Termine
Besetzung
Musikalische Leitung:
Inszenierung:
Bühnen- und Kostümbild:
ZURÜCK