Emilia Galotti
Trauerspiel von Gotthold Ephraim Lessing
Zum Stück
Pinguine können keinen Käsekuchen backen
Schauspiel von Ulrich Hub / Ab 6 Jahre
Zum Stück
Das Tagebuch der Anne Frank
Junge Oper von Grigori Frid / Ab 12 Jahre / auch als mobile Produktion in Schulen buchbar
Zum Stück
DIE JUNGFRAU VON ORLEANS
Theatersolo nach Friedrich Schiller
Zum Stück
Struwwelpeter
Junk-Oper von Phelim McDermott, Julian Crouch und Martyn Jacques nach Motiven von Heinrich Hoffmann | Ab 05.09.2020 im Großen Haus
Zum Stück
Die Tage, die ich mit Gott verbrachte
Theaterstück von Axel Hacke | Wiederaufnahme 13.09,2020
Zum Stück
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck | Wiederaufnahme 26.09.2020
Zum Stück
Der Geschichtenwettstreit am Regenmacher
Ein Abend voller Poesie und Abenteuer von und mit Burkhard Schmeer / Gastspiele
Zum Stück
"Geben Sie acht!"
Philip Richert singt Chansons von Georg Kreisler und Thomas Pigor / Gastspiel | Wiederaufnahme 09.10.2020
Zum Stück
Kunst ver-rückt Tanz Solo
Solo-Choreographien aus dem Ballettenselbme von Olaf Schmidt
Zum Stück
Der Kontrabass
Theaterstück von Patrick Süskind | Wiederaufnahme 01.11.2020
Zum Stück

Regina Pätzer

Regina Pätzer

Regina Pätzer wurde 1980 in Mannheim geboren und ergänzte nach einem Staatsexamen in Musik und Mathematik ihre solistische Gesangsausbildung bei Prof. Claudia Eder an der Hochschule für Musik Mainz. 2013 schloss sie dort ihr Konzertexamen mit Auszeichnung ab. Sie gastierte an der Oper Frankfurt/Main, an den Theatern Mainz, Aachen, Lübeck und Görlitz sowie beim ClassicOpenAir in Berlin. Von 2009 bis 2013 war die Mezzosopranistin am Nordharzer Städtebundtheater Halberstadt engagiert, wo sie für ihre herausragende Interpretation des Pierrot lunaire von Arnold Schönberg mit dem Theaterpreis 2012 ausgezeichnet wurde. Zu ihrem ständigen Repertoire gehören Partien wie Hänsel, 2. Dame, Brigitta, Carmen und Octavian.

Eine rege Konzerttätigkeit verbindet sie seit Jahren mit dem Bachchor und dem Domchor Mainz, dem Barockorchester l‘arpa festante München, dem Neumeyer Consort Saarbrücken und der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Zahlreiche Konzerte führten sie u. a. nach England und Brasilien, in die Laeiszhalle Hamburg, den NDR-Sendesaal Hannover und in die Philharmonie Luxembourg. Daneben ist sie zusammen mit ihrer Pianistin Seung-Jo Cha eine gefragte Interpretin des spätromantischen Liedrepertoires bis in die Moderne.

Seit der Spielzeit 2016/17 gehört Regina Pätzer zum festen Ensemble des Theater Lüneburg.

In der Spielzeit 2017/18 zu sehen in

ZURÜCK