Tyll
Ein Dreispartenprojekt nach dem Roman von Daniel Kehlmann
Zum Stück
Komm, wir finden einen Schatz
Schauspiel von Janosch / Ab 5 Jahre
Zum Stück
Monster
Schauspiel von David Greig / Ab 14 Jahre
Zum Stück
Das Innerste des Schweigens (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt nach Motiven von Virginia Woolf
Zum Stück
Annie
Junges Musiktheater von Charles Strouse, Thomas Meehan und Martin Charnin / Ab 6 Jahre
Zum Stück
Wutschweiger
Schauspiel von Jan Sobrie und Raven Ruëll / Ab 9 Jahre
Zum Stück
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck und Andreas Gergen / Wiederaufnahme am 18.01.2024
Zum Stück
Der Mönch mit der Klatsche
Krimikomödie frei nach Edgar Wallace von Stefan Keim / Gastspiel / Wiederaufnahme am 09.02.2024
Zum Stück

Paula Rohde

Paula Rohde

Paula Rohde absolvierte ihr Bachelorstudium in ihrer Heimatstadt, an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock bei Prof. Heidrun Warczak. Anschließend studierte sie im Master bei Alexis Wagner an der Hochschule für Musik in Detmold Gesangspädagogik sowie Operngesang. Als Solistin der Kammeroper Detmold trat sie als Dinah in Bernsteins Trouble in Tahiti und in Grigori Frids Monooper Das Tagebuch der Anne Frank auf. Mit letztgenannter Produktion gastierte sie seit der Premiere im Jahr 2018 an zahlreichen Spielstätten in ganz Deutschland. Ihren Masterabschluss im Fach Oper absolvierte Paula Rohde mit Bestnote als Sophie Scholl in Udo Zimmermanns Die weiße Rose. Im Liedfach studierte Paula Rohde bei Klara Hornig und Prof. Manuel Lange. Paula Rohde ist Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes Bielefeld (2019) sowie der Lotte-Lehmann-Akademie (2020). In Meisterkursen arbeitete sie unter anderem mit Margreeth Honig, Helen Donath und John Norris zusammen. Stimmlich betreut wird sie derzeit von Mary Mills. In der Spielzeit 2021/22 sang Paula Rohde im Opernchor des Theater und Orchester Neustrelitz/Neubrandenburg und ist ab der Spielzeit 2022/23 als festes Mitglied im Chor des Theater Lüneburg engagiert.

In der Spielzeit 2023/24 solistisch zu sehen in

Foto: Reiner Nicklas

ZURÜCK