Die Studentin und Monsieur Henri
Komödie von Ivan Calbérac
ROOM (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt
Zum Stück
Die Jungfrau von Orleans
Theatersolo nach Friedrich Schiller
Zum Stück
Das Tagebuch der Anne Frank
Junge Oper von Grigori Frid / Ab 12 Jahre / auch als mobile Produktion in Schulen buchbar
Zum Stück
Endspiel
Schauspiel von Samuel Beckett
Zum Stück
Der Kontrabass
Theaterstück von Patrick Süskind | Wiederaufnahme 01.11.2020
Zum Stück
Fremde in der Nacht - Bar der Sehnsucht
Ein musikalischer Theaterabend
Zum Stück
Jekyll & Hyde - Ein Albtraum
Junges Musical von Frank Wildhorn und Leslie Bricusse / Ab 14 Jahre
Zum Stück
Emilia Galotti
Trauerspiel von Gotthold Ephraim Lessing
Zum Stück
Pinguine können keinen Käsekuchen backen
Schauspiel von Ulrich Hub / Ab 6 Jahre
Zum Stück
Struwwelpeter
Junk-Oper von Phelim McDermott, Julian Crouch und Martyn Jacques nach Motiven von Heinrich Hoffmann | Ab 05.09.2020 im Großen Haus
Zum Stück
Die Tage, die ich mit Gott verbrachte
Theaterstück von Axel Hacke | Wiederaufnahme 13.09,2020
Zum Stück
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck | Wiederaufnahme 26.09.2020
Zum Stück
Der Geschichtenwettstreit am Regenmacher
Ein Abend voller Poesie und Abenteuer von und mit Burkhard Schmeer / Gastspiele
Zum Stück
"Geben Sie acht!"
Philip Richert singt Chansons von Georg Kreisler und Thomas Pigor / Gastspiel | Wiederaufnahme 09.10.2020
Zum Stück
Kunst ver-rückt Tanz Solo
Solo-Choreographien aus dem Ballettensemble von Olaf Schmidt
Zum Stück

Matthew Sly

Matthew Sly

Der Tänzer und Choreograph Matthew Sly wurde in Kanada geboren. Engagements als Tänzer führten ihn unter anderem an das Landestheater Detmold, an das estländische Vanemuine Theater, zum Albany Berkshire Ballet sowie zum Banff Summer Arts Festival.

Von 2005/06 bis 2015/16 war Matthew Sly als festes Ballettensemblemitglied am Theater Lüneburg engagiert und war unter anderem zu sehen in Don Quixote, Der Nussknacker, Ein Sommernachtstraum, Bachgeflüster, Seht mich an, Auf dem Seil, Bewegende Zeiten, Kaspar Hauser, Carmina Burana, Dornröschen, Romeo und Julia, Die Schneekönigin, Orestie und Flügelschlag – Von Schatten und Engeln. Seit der Spielzeit 2012/13 stellt er sich dem Lüneburger Publikum zudem regelmäßig als Choreograph in den Junge-Choreographen-Abenden Tanz Ganz Nah und Kunst ver-rückt Tanz vor. Seit der Spielzeit 2016/17 übernimmt er die Leitung des TanzJugendClubs und inszenierte und choreografierte zuletzt Dream a Little Dream.

In der Spielzeit 2020/21 inszeniert er

  • TanzJugendClub
ZURÜCK