Der Rosenkavalier
OPer von Richard Strauss
Zum Stück
Kunst ver-rückt Tanz
Junge Choreograph*innen aus dem Ballettensemble
Zum Stück
Die Opferung von Gorge Mastromas
Theaterstück von Dennis Kelly
Zum Stück
Ein König zu viel
Schauspiel von Gertrud Pigor / Ab 5 Jahre
Zum Stück
Dree niege Froons för Wotan
Plattdeutsche Komödie von Bernd Spehling / Gastspiel
Zum Stück
Der Zauberberg (UA)
Tanztheater von Olaf Schmidt nach dem Roman von Thomas Mann
Zum Stück
Bonnie & Clyde
Musical von Frank Wildhorn
Zum Stück
Viel gut essen
Text für einen oder viele von Sibylle Berg
Zum Stück
Lulu Mimeuse - 40 Jahre im Showgeschäft
Liederabend von und mit Philip Richert
Zum Stück
Die Comedian Harmonists
Revue von Gottfried Greiffenhagen und Franz Wittenbrink
Zum Stück
Liftstopp (DE)
Schauspiel von Elfriede Hammerl
Zum Stück

Kristian Lucas a. G.

Kristian Lucas a. G.

Der gebürtige Frankfurter Kristian Lucas erhielt 1999 in Hamburg sein Diplom zum Musicaldarsteller und war seitdem an den verschiedensten Theatern zu sehen. Am Theater Lübeck stand er in Tommy (u. a. als Tommy) auf der Bühne und spielte am Hamburger Imperial Theater in Ladies Night. Am Theater Dortmund war er als Brad in The Rocky Horror Show und als Jean-Michel in La Cage aux Folles engagiert. Sein Weg führte Kristian immer wieder an das Theater Lüneburg, wo er u. a. in den Produktionen Sunset Boulevard (Joe Gillis), Jekyll & Hyde (Simon Stride), Les Miserables (Marius), Der kleine Horrorladen (Seymour), Harry und Sally (Harry), Camelot (Lancelot), Jesus Christ Superstar (Simon), Dracula (Jonathan Harker), Die letzten fünf Jahre  (Jamie) und in Next to Normal (Dan Godman) zu erleben war.

Bei den Freilichtspielen Tecklenburg stand er u. a. in My Fair Lady (Freddy), West Side Story (Professor) und Die drei Musketiere auf der Bühne. Am Hamburger Schmidts Tivoli war Kristian für die Produktion Swinging St. Pauli (Max) engagiert, am Alten Schauspielhaus Stuttgart für Buntesrepublik (u. a. als Oswald Kolle) und am Theater Koblenz für West Side Story (Diesel). Für die Burgfestspielen Jagsthausen spielte er u. a. in La Cage aux Folles (Jean-Michel), Cabaret (Cliff), Götz von Berlichingen (Franz), Hamlet(Fortinbras) und Arsen und Spitzenhäubchen (Mr Brophy). In Comedian Harmonists übernahm er an den Westfälischen Kammerspielen Paderborn die Rolle des Erich Collin und war bei den Thuner Seespielen in Titanic als Swing tätig. Mit der Erfolgsproduktion Hair stand Kristian in der Rolle des Steve über drei Spielzeiten am Nationaltheater Mannheim und der Oper Bonn auf der Bühne und als Margaret Mead am Staatstheater Braunschweig. Für die La Belle Tournee GmbH war er mit Elisabeth (Swing) und Mozart! (Cover Schikaneder / Swing) u. a. in Shanghai auf Tournee.

Zuletzt gehörte Kristian als Erstbesetzung Mirdin Askari und Cover Rob Cole beim Fuldaer Musicalsommer zum Ensemble von Der Medicus. In dieser Rolle wird er auch in der laufenden Spielzeit am Deutschen Theater München und am Theater Hameln zu sehen sein. In Fulda war er bereits in der Vergangenheit für Kolpings Traum (Cover Junger Kolping / Swing) von der Spotlight Musical Produktions GmbH engagiert.

Am Theater Lüneburg war Kristian in der letzten Spielzeit zu erleben in Sugar – Manche mögen’s heiß (Jerry/Daphne), Murder Ballad und Die Comedian Harmonists.

In der Spielzeit 2018/19 zu sehen in

Facebook: Kristian Lucas – Musicaldarsteller

Foto: Mike Lucas

ZURÜCK