Tyll
Ein Dreispartenprojekt nach dem Roman von Daniel Kehlmann
Zum Stück
Komm, wir finden einen Schatz
Schauspiel von Janosch / Ab 5 Jahre
Zum Stück
Monster
Schauspiel von David Greig / Ab 14 Jahre
Zum Stück
Das Innerste des Schweigens (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt nach Motiven von Virginia Woolf
Zum Stück
Annie
Junges Musiktheater von Charles Strouse, Thomas Meehan und Martin Charnin / Ab 6 Jahre
Zum Stück
Wutschweiger
Schauspiel von Jan Sobrie und Raven Ruëll / Ab 9 Jahre
Zum Stück
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck und Andreas Gergen / Wiederaufnahme am 18.01.2024
Zum Stück
Der Mönch mit der Klatsche
Krimikomödie frei nach Edgar Wallace von Stefan Keim / Gastspiel / Wiederaufnahme am 09.02.2024
Zum Stück

Kerstin Hilbig a. G.

Kerstin Hilbig a. G.

Nach dem Schauspielstudium in ihrer Heimatstadt Hamburg ging Kerstin Hilbig für drei Jahre ins feste Engagement ans Junge Theater Bonn. Nebenbei machte sie erste Erfahrungen vor dem Mikrofon u. a. als Nachrichtensprecherin, Moderatorin und Sprecherin für Hörspiel und Werbung. Hierauf folgten zwei weitere Jahre in Stuttgart am Altstadttheater, als festes Ensemblemitglied. In dieser Zeit debütierte sie auch als Schauspielerin vor der Kamera. Zurück in Hamburg spielte Kerstin Hilbig u.a. am Theater im Zimmer, dem Winterhuder Fährhaus, auf Kampnagel, dem Altonaer Theater, den Hamburger Kammerspielen sowie dem Theater Kontraste. In vielen Inszenierungen war sie auch auf Tourneen durch ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz zu sehen. 2014 wurde Kerstin Hilbig mit Rolf Mares Preis, in der Kategorie „Herausragende Schauspielerin“, für ihre Rolle der „Fanny“ in dem Stück Der Hässliche, von Marius von Mayenburg, ausgezeichnet.

Kerstin Hilbig lebt in Hamburg und arbeitet außerdem als Sprecherin für Funk und TV und als Dozentin für Sprache.

In dem Stück WIR SIND DIE NEUEN gastiert sie erstmalig am Theater Lüneburg.

In der Spielzeit 2018/19 zu sehen in

ZURÜCK