Sie haben etwas anderes erwartet
Das Studi-Schauspiel 2024 zeigt: FEAR
Zum Stück
Monster
Schauspiel von David Greig / Ab 14 Jahre - RELAXED PERFORMANCE am 19.06.
Zum Stück
five years inside
Drei JugendClubs – zwei Stücke – ein Abend / Ab 12 Jahre
Zum Stück
Kunst ver-rückt Tanz
Junge Choreograph:innen aus dem Ballettensemble
Zum Stück
Carrie
Junges Musical von Michael Gore, Dean Pitchford und Lawrence D. Cohen
Zum Stück
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck und Andreas Gergen / Wiederaufnahme am 18.01.2024
Zum Stück

Jeannine Michèle Wacker a. G.

Jeannine Michèle Wacker a. G.

Jeannine Michèle Wacker ist Schauspielerin, Sängerin, Tänzerin und Songwriterin. Nach ihrer Ausbildung in New York City stand die gebürtige Schweizerin u.a. als Scaramouche in We will rock you und als Lauren in Kinky Boots im Hamburger Stage-Operettenhaus auf der Bühne. 2016 spielte sie ein Jahr lang die weibliche Hauptrolle in der ARD-Telenovela Sturm der Liebe. Doch auch international konnte Jeannine Michèle Wacker sich präsentieren: In dem Science Fiction-Thriller Singularity spielte sie an der Seite von John Cusack die weibliche Hauptrolle. Zudem lieh sie Soairse Ronan ihre Stimme für die deutsche Fassung des Kinofilms Am Strand. 2018 erschien das Video von „Du gibst mir Kraft“ – ihre deutsche Version von „You raise me up“ von Josh Groban. Zuletzt war sie als Sheila in HAIR in Chemnitz zu sehen und war am Theater Bielefeld in mehreren Produktionen engagiert (LAZARUS, Daddy Langbein, Otello darf
nicht platzen). Seit Oktober 2019 spielte sie Bettina in der Webserie Die Einstein-WG, eine Produktion der UFA X für das Schweizer Fernsehen. Aktuell läuft die 2.Staffel auf den Kanälen des SRF und die 3. befindet sich in der Post-Produktion. Sie schreibt eigene Songs und hat einen Podcast namens «WanderCafé».

Jeannine Michèle Wacker freut sich riesig, nach ihrer ersten Rolle in Lüneburg (Tonia in Doktor Schiwago) erneut an diesem tollen Theater spielen zu dürfen.

In der Spielzeit 2021/22 zu sehen in

Foto: Sasha Ilushina

 

ZURÜCK