Die Tage, die ich mit Gott verbrachte
Theaterstück von Axel Hacke | Wiederaufnahme 13.09,2020
Zum Stück
Struwwelpeter
Junk-Oper von Phelim McDermott, Julian Crouch und Martyn Jacques nach Motiven von Heinrich Hoffmann | Ab 05.09.2020 im Großen Haus
Zum Stück
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck | Wiederaufnahme 26.09.2020
Zum Stück
"Geben Sie acht!"
Philip Richert singt Chansons von Georg Kreisler und Thomas Pigor / Gastspiel | Wiederaufnahme 09.10.2020
Zum Stück
Der Kontrabass
Theaterstück von Patrick Süskind | Wiederaufnahme 01.11.2020
Zum Stück
Das kleine Weihanchtsspektakel
Spektakel von und mit Burkhard Schmeer | Wiederaufnahme 19.11.2020
Zum Stück
Singin' in the Rain
Musical von Betty Comden, Adolph Green, Nacio Herb Brown und Arthur Freed | Wiederauffnahme 19.03.2021
Zum Stück
Caravaggio (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt | Wiederaufnahme 29.05.2021
Zum Stück

Jakob Arnold

Jakob Arnold

Jakob Arnold, 1988 geboren in Oberfranken. Zunächst ein geisteswissenschaftliches Studium in München, parallel dazu Assistenzen u.a. am Residenztheater München sowie erste eigene Theaterarbeiten in der freien Szene. Nach seinem Abschluss schlug er eine Philosophie-Promotion aus und absolvierte 2014-2018 ein Regie-Studium an der Folkwang Universität der Künste. Seine Diplom-Inszenierung Die Kontrakte des Kaufmanns von Elfriede Jelinek wurde zum Körber Studio für Junge Regie am Thalia Theater in Hamburg eingeladen und für den Folkwang-Preis nominiert.

Seitdem arbeitet er als freischaffender Regisseur in ganz Deutschland und hat seine ersten Arbeiten in Bochum, Aachen, Lüneburg, Erlangen und Detmold vorgelegt. Daneben ist er schriftstellerisch tätig und hat einen Lehrauftrag im Studiengang Physical Theatre inne. Seit 2019 lebt er in Düsseldorf.

In der Spielzeit 2018/19 hat er Dennis Kellys Die Opferung von Gorge Mastromas am Theater Lüneburg in Szene gesetzt.

In der Spielzeit 2020/21 inszeniert er

ZURÜCK