Der kleine Wassermann
Familienstück von Otfried Preußler / Ab 6 Jahre
Zum Stück
Jesus Christ Superstar
Rockoper von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice
Zum Stück
Das kleine Weihnachtsspektakel
Spektakel von und mit Burkhard Schmeer / Gastspiel
Zum Stück
Hedda Gabler
Schauspiel von Henrik Ibsen
Zum Stück
Die Zertrennlichen
Schauspiel von Fabrice Melquiot / Ab 10 Jahre
Zum Stück
Moby Dick
Theaterstück nach dem Roman von Herman Melville
Zum Stück
Spring Awakening
Junges Musical von Duncan Sheik und Steven Sater / Ab 14 Jahre
Zum Stück
Der Sturm
Musiktheater nach William Shakespeare, Fassung von Philip Richert und Gregor Müller, Musik von Philip Richert und Benjamin Albrecht, Arrangements von Thomas Dorsch
Zum Stück
Drei Schwestern
Schauspiel von Anton Tschechow
Zum Stück
Der Troubadour
Oper von Giuseppe Verdi
Zum Stück
Cinderella
Familienballett von Olaf Schmidt / Ab 5 Jahre
Zum Stück
Wenn die Nacht am tiefsten
Ein Abend mit Songs von Rio Reiser | Wiederaufnahme am 02.10.
Zum Stück
Loriot
Dramatische Werke / Gastspiel | Wiederaufnahme am 12.11.
Zum Stück
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert | Wiederaufnahme am 13.01.23
Zum Stück
Caravaggio (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt | Wiederaufnahme am 02.06.23
Zum Stück

Hannah Petersen

Hannah Petersen, geboren in Hamburg, studierte zunächst ein Jahr Französisch und Kunstgeschichte und anschließend Kostümbild an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg bei Dirk von Bodisco und Reinhard von der Thannen. Von 2011 bis 2014 war sie feste Assistentin am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Dort entstanden eigene Kostümarbeiten für verschiedene Veranstaltungsreihen und Produktionen z.B. Ein Sommernachtstraum (Regie: Samuel Weiss). Sie arbeitete außerdem als Gastassistentin in Frankreich und Italien. Seit 2014 ist sie als selbstständige Kostüm- und Bühnenbildnerin tätig, unter anderem für das Stadteilprojekt New Hamburg (Konzept: Malte Jelden, Björn Bicker, Michael Graessner), Ab Jetzt und Unterwerfung (Regie: Karin Beier) am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, Tartuffe (Regie: Samuel Weiss) am Theater Bremen und Lenz: Camera Obscura (Regie: Bernhard Mikeska) beim DNT /Kunstfest Weimar. In der Spielzeit 2018/19 zeichnete sie in Lüneburg das erste Mal als Bühnen- und Kostümbildnerin verantwortlich für das Schauspiel Viel gut essen. 2019/20 übernahm sie das Bühnen-und Kostümbild von Biedermann und die Brandstifter und 2021/22 das Bühnen- und Kostümbild von Macbeth.

In der Spielzeit 2022/23 zeichnet sie als Bühnen- und Kostümbildnerin verantwortlich für

ZURÜCK