Lüneburger Erklärung der Vielen
Zum Stück
Der kleine Prinz (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt und Anselmo Zollam mit Musik von Thomas Dorsch
Zum Stück
Bunbury oder Ernst sein ist wichtig
Komödie von Oscar Wilde
Zum Stück
Der kleine Horrorladen
Junges Musical von Alan Menken und Howard Ashman / Ab 16 Jahre
Zum Stück
Gold!
Junges Musiktheater von Leonard Evers
Zum Stück
Glaube Liebe Hoffnung
Schauspiel von Ödön von Horváth, unter Mitarbeit von Lukas Kristl
Zum Stück
Mongos
Schauspiel von Sergej Gößner / Ab 14 Jahre
Zum Stück
Der Rosenkavalier
Oper von Richard Strauss
Zum Stück
Der Zauberberg (UA)
Tanztheater von Olaf Schmidt nach dem Roman von Thomas Mann
Zum Stück
Bonnie & Clyde
Musical von Frank Wildhorn
Zum Stück
Liftstopp (DE)
Schauspiel von Elfriede Hammerl
Zum Stück

Hannah Petersen

Hannah Petersen, geboren in Hamburg, studierte zunächst ein Jahr Französisch und Kunstgeschichte und anschließend Kostümbild an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg bei Dirk von Bodisco und Reinhard von der Thannen. Von 2011 bis 2014 war sie feste Assistentin am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Dort entstanden eigene Kostümarbeiten für verschiedene Veranstaltungsreihen und Produktionen z.B. Ein Sommernachtstraum (Regie: Samuel Weiss). Sie arbeitete außerdem als Gastassistentin in Frankreich und Italien.  Seit 2014 ist sie als selbstständige Kostüm- und Bühnenbildnerin tätig, unter anderem für das Stadteilprojekt New Hamburg (Konzept: Malte Jelden, Björn Bicker, Michael Graessner), Ab Jetzt und Unterwerfung (Regie: Karin Beier) am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, Tartuffe (Regie: Samuel Weiss) am Theater Bremen und Lenz: Camera Obscura (Regie: Bernhard Mikeska) beim DNT /Kunstfest Weimar.

In der Spielzeit 2018/19 zeichnet sie als Bühnen- und Kostümbildnerin verantwortlich für

ZURÜCK