Dostojewski Idiot Schwanensee (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt nach dem Roman von Dostojewski mit Musik von Tschaikowski
Zum Stück
Jesus Christ Superstar
Rockoper von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice
Zum Stück
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert | Wiederaufnahme am 13.01.23
Zum Stück
StadtRaumKlang III
„Zwischenfälle", Ein musikalisch-literarischer Abend mit Musik von Dmitri Schostakowitsch (Musik zum Stummfilm „The New Babylon“ ) und Texten von Daniil Charms
Hedda Gabler
Schauspiel von Henrik Ibsen
Zum Stück
Moby Dick
Theaterstück nach dem Roman von Herman Melville
Zum Stück
Der Sturm
Musiktheater nach William Shakespeare, Fassung von Philip Richert und Gregor Müller, Musik von Philip Richert und Benjamin Albrecht, Arrangements von Thomas Dorsch
Zum Stück
Der Mönch mit der Klatsche
Krimi-Komödie frei nach Edgar Wallace von Stefan Keim
Zum Stück
Wenn die Nacht am tiefsten
Ein Abend mit Songs von Rio Reiser | Wiederaufnahme am 02.10.
Zum Stück
Loriot
Dramatische Werke / Gastspiel | Wiederaufnahme am 12.11.
Zum Stück
Caravaggio (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt | Wiederaufnahme am 02.06.23
Zum Stück

Hanna Stange a. G.

Hanna Stange a. G.

Hanna Stange ist 1993 in Freiburg im Breisgau geboren und in Berlin aufgewachsen. Von 2013 bis 2017 studiert sie Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und gewinnt 2016, gemeinsam mit ihrem Jahrgang, beim Treffen deutschsprachiger Schauspielstudierender in Bern einen Ensemblepreis für die Produktion Yvonne, Prinzessin von Burgund, inszeniert von Samuel Weiss am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Nach ihrem Studium tritt sie ihr erstes Engagement an den Hamburger Kammerspielen an und gastiert mit der Inszenierung von Philipp Löhles Schlaraffenland (Regie: Henning Bock) 2017 auf den Ruhrfestspielen Recklinghausen. Zusätzlich steht Hanna Stange immer wieder für Film und Fernsehen vor der Kamera.

In der Spielzeit 2018/19 zu sehen in

Foto: Stefan Klüter

ZURÜCK