Die Tage, die ich mit Gott verbrachte
Theaterstück von Axel Hacke | Wiederaufnahme 13.09,2020
Zum Stück
Struwwelpeter
Junk-Oper von Phelim McDermott, Julian Crouch und Martyn Jacques nach Motiven von Heinrich Hoffmann | Ab 05.09.2020 im Großen Haus
Zum Stück
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck | Wiederaufnahme 26.09.2020
Zum Stück
"Geben Sie acht!"
Philip Richert singt Chansons von Georg Kreisler und Thomas Pigor / Gastspiel | Wiederaufnahme 09.10.2020
Zum Stück
Der Kontrabass
Theaterstück von Patrick Süskind | Wiederaufnahme 01.11.2020
Zum Stück
Das kleine Weihanchtsspektakel
Spektakel von und mit Burkhard Schmeer | Wiederaufnahme 19.11.2020
Zum Stück
Singin' in the Rain
Musical von Betty Comden, Adolph Green, Nacio Herb Brown und Arthur Freed | Wiederauffnahme 19.03.2021
Zum Stück
Caravaggio (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt | Wiederaufnahme 29.05.2021
Zum Stück

Hanna Stange a. G.

Hanna Stange a. G.

Hanna Stange ist 1993 in Freiburg im Breisgau geboren und in Berlin aufgewachsen. Von 2013 bis 2017 studiert sie Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und gewinnt 2016, gemeinsam mit ihrem Jahrgang, beim Treffen deutschsprachiger Schauspielstudierender in Bern einen Ensemblepreis für die Produktion Yvonne, Prinzessin von Burgund, inszeniert von Samuel Weiss am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Nach ihrem Studium tritt sie ihr erstes Engagement an den Hamburger Kammerspielen an und gastiert mit der Inszenierung von Philipp Löhles Schlaraffenland (Regie: Henning Bock) 2017 auf den Ruhrfestspielen Recklinghausen. Zusätzlich steht Hanna Stange immer wieder für Film und Fernsehen vor der Kamera.

In der Spielzeit 2018/19 zu sehen in

Foto: Stefan Klüter

ZURÜCK