Der Rosenkavalier
Oper von Richard Strauss
Zum Stück
Die Opferung von Gorge Mastromas
Theaterstück von Dennis Kelly
Zum Stück
Ein König zu viel
Schauspiel von Gertrud Pigor / Ab 5 Jahre
Zum Stück
Kunst ver-rückt Tanz
Junge Choreograph*innen aus dem Ballettensemble
Zum Stück
Dree niege Froons för Wotan
Plattdeutsche Komödie von Bernd Spehling / Gastspiel
Zum Stück
Der Zauberberg (UA)
Tanztheater von Olaf Schmidt nach dem Roman von Thomas Mann
Zum Stück
Bonnie & Clyde
Musical von Frank Wildhorn
Zum Stück
Viel gut essen
Text für einen oder viele von Sibylle Berg
Zum Stück
Lulu Mimeuse - 40 Jahre im Showgeschäft
Liederabend von und mit Philip Richert
Zum Stück
Die Comedian Harmonists
Revue von Gottfried Greiffenhagen und Franz Wittenbrink
Zum Stück
Liftstopp (DE)
Schauspiel von Elfriede Hammerl
Zum Stück

Gabriela Luque

Gabriela Luque

Gabriela Luque, in Argentinien geboren, begann ihre Tanzausbildung in ihrer Heimatstadt Rosario de la Frontera. 2011 erhielt sie ein Stipendium der „Foundation of Julio Bocca“ in Buenos Aires und wurde im darauffolgenden Jahr Mitglied der Ballett Argentino Company von Julio Bocca und Ricky Pashkus. Ihre Ausbildung schloss sie an der School of Contemporary Dance des San Martin Theaters und an der Nationalen Universität der Künste (U.N.A.) in Buenos Aires ab. Seit 2012 ist sie Tänzerin und Assistentin der Cem Company von Analia Gonzales. In der Spielzeit 2015/16 war Gabriela Luque Mitglied der Cinevox Junior Company in der Schweiz unter der Leitung von Malou Fenaroli Leclerc. Dort tanzte sie die Hauptrolle in Carmen und arbeitete mit Choreographen wie Olaf Schmidt, Felix Duméril und Ihsan Rustern zusammen. Seit der Spielzeit 2016/17 ist Gabriela Luque im Ballettensemble des Theater Lüneburg engagiert und war hier u. a. in Die Geschichte von Blanche und Marie zu sehen.

Zu ihren besonderen künstlerischen Leidenschaften zählen Crossover-Projekte und Contemporary Performance wie es das Lüneburger Publikum 2017 im Projekt „StadtRaumKlang” der Lüneburger Symphoniker in Kooperation mit der Leuphana Universität Lüneburg erleben konnte.

In der Spielzeit 2018/19 zu sehen in

ZURÜCK