Antigone
Schauspiel nach Sophokles
Zum Stück
Monster
Schauspiel von David Greig / Ab 14 Jahre
Zum Stück
Das Innerste des Schweigens (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt nach Motiven von Virginia Woolf
Zum Stück
Annie
Junges Musiktheater von Charles Strouse, Thomas Meehan und Martin Charnin / Ab 6 Jahre
Zum Stück
Der Graf von Monte Christo
Musical von Frank Wildhorn und Jack Murphy
Zum Stück
Was ihr wollt (UA)
Junges Musical nach der Komödie von William Shakespeare von Daniel Stickan und Friedrich von Mansberg / Ab 14
Zum Stück
Loriot
Dramatische Werke 2 / Gastspiel
Zum Stück
Wenn die Nacht am tiefsten
Ein Abend mit Songs von Rio Reiser / Wiederaufnahme am 16.11.2023
Zum Stück
Die Dreigroschenoper
Theaterstück von Bertolt Brecht (Text) und Kurt Weill (Musik) unter Mitarbeit von Elisabeth Hauptmann
Wutschweiger
Schauspiel von Jan Sobrie und Raven Ruëll / Ab 9 Jahre
Zum Stück
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck und Andreas Gergen / Wiederaufnahme am 18.01.2024
Zum Stück
Der Mönch mit der Klatsche
Krimikomödie frei nach Edgar Wallace von Stefan Keim / Gastspiel / Wiederaufnahme am 09.02.2024
Zum Stück

Gabriela Luque

Gabriela Luque

Gabriela Luque, in Argentinien geboren, begann ihre Tanzausbildung in ihrer Heimatstadt Rosario de la Frontera. 2011 erhielt sie ein Stipendium der „Foundation of Julio Bocca“ in Buenos Aires und wurde im darauffolgenden Jahr Mitglied der Ballett Argentino Company von Julio Bocca und Ricky Pashkus. Ihre Ausbildung schloss sie an der School of Contemporary Dance des San Martin Theaters und an der Nationalen Universität der Künste (U.N.A.) in Buenos Aires ab. Seit 2012 ist sie Tänzerin und Assistentin der Cem Company von Analia Gonzales. In der Spielzeit 2015/16 war Gabriela Luque Mitglied der Cinevox Junior Company in der Schweiz unter der Leitung von Malou Fenaroli Leclerc. Dort tanzte sie die Hauptrolle in Carmen und arbeitete mit Choreographen wie Olaf Schmidt, Felix Duméril und Ihsan Rustern zusammen. Seit der Spielzeit 2016/17 ist Gabriela Luque im Ballettensemble des Theater Lüneburg engagiert und war hier u. a. in Die Geschichte von Blanche und Marie zu sehen.

Zu ihren besonderen künstlerischen Leidenschaften zählen Crossover-Projekte und Contemporary Performance wie es das Lüneburger Publikum 2017 im Projekt „StadtRaumKlang“ der Lüneburger Symphoniker in Kooperation mit der Leuphana Universität Lüneburg erleben konnte.

In der Spielzeit 2018/19 war sie u.a. zu sehen in Die Schöne und das Biest und Der Zauberberg.

In der Spielzeit 2019/20 zu sehen in

ZURÜCK