Die Opferung von Gorge Mastromas
Theaterstück von Dennis Kelly
Zum Stück
Ein König zu viel
Schauspiel von Gertrud Pigor / Ab 5 Jahre
Zum Stück
Der Zauberberg (UA)
Tanztheater von Olaf Schmidt nach dem Roman von Thomas Mann
Zum Stück
Bonnie & Clyde
Musical von Frank Wildhorn
Zum Stück
Viel gut essen
Text für einen oder viele von Sibylle Berg
Zum Stück
Lulu Mimeuse - 40 Jahre im Showgeschäft
Liederabend von und mit Philip Richert
Zum Stück
Die Comedian Harmonists
Revue von Gottfried Greiffenhagen und Franz Wittenbrink
Zum Stück
Liftstopp (DE)
Schauspiel von Elfriede Hammerl
Zum Stück

Frank-Lorenz Engel a. G.

Frank-Lorenz Engel a. G.

Nach abgeschlossener Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und am Theater Saarbrücken arbeitete Frank-Lorenz Engel als Schauspieler im Ensemble der Staatstheater Saarbrücken, Oldenburg und Mainz. Seit 1987 lebt er freischaffend in Berlin und spielte u.a. am Renaissance Theater, der Freien Volksbühne, am Maxim-Gorki-Theater, an der Komödie und dem Theater am Kurfürstendamm, in Hamburg, München, Oberhausen und Konstanz. Seit 1991 arbeitet er auch als Regisseur in ca. 80 Inszenierungen u.a. in Berlin im Studio des Renaissance-Theaters, dem Schlossparktheater sowie am Theater und der Komödie am Kurfürstendamm, in Hamburg an der Komödie Winterhuder Fährhaus und am Altonaer Theater, in Frankfurt an der Komödie und am Fritz Rémond Theater. Als weitere Stationen sind München, Dresden, Kiel, Rostock, Winterthur, Coburg und Lüneburg zu nennen. Neben seiner Tätigkeit als Regisseur arbeitet er auch als Autor von Komödien und Kinderstücken und Übersetzer vor allem für französische Theaterstücke, als Interpret und Regisseur für Hörbücher sowie als Dozent für Rollenstudium und Improvisation. Seit 2013 ist er Intendant der Brüder Grimm Festspiele Hanau, wo er zuletzt im Sommer 2017 erfolgreich Goethes Faust I inszenierte. Im Theater Lüneburg inszenierte er zuletzt in der Spielzeit 2015/16 die Komödie Otello darf nicht platzen im Großen Haus.

In der Spielzeit 2018/19 inszeniert er

ZURÜCK