Der Rosenkavalier
OPer von Richard Strauss
Kunst ver-rückt Tanz
Junge Choreograph*innen aus dem Ballettensemble
Die Opferung von Gorge Mastromas
Theaterstück von Dennis Kelly
Ein König zu viel
Schauspiel von Gertrud Pigor / Ab 5 Jahre
Dree niege Froons för Wotan
Plattdeutsche Komödie von Bernd Spehling / Gastspiel
Der Zauberberg (UA)
Tanztheater von Olaf Schmidt nach dem Roman von Thomas Mann
Bonnie & Clyde
Musical von Frank Wildhorn
Viel gut essen
Text für einen oder viele von Sibylle Berg
Lulu Mimeuse - 40 Jahre im Showgeschäft
Liederabend von und mit Philip Richert
Die Comedian Harmonists
Revue von Gottfried Greiffenhagen und Franz Wittenbrink
Liftstopp (DE)
Schauspiel von Elfriede Hammerl

StadtRaumKlang No. 1

Die Kinderoper BRUNDIBÁR des Prager Komponisten Hans Krása (1899–1944) wurde im Konzentrationslager Theresienstadt über 55 Mal von Kindern für Kinder gespielt und konnte – so berichten Zeitzeugen – den grausamen Alltag der Häftlinge für kurze Momente erhellen. Nachdem das Werk nach der Befreiung des Lagers lange verschollen war, wurde es 1985 durch eine Rekonstruktion erstmals wieder auf die Bühne gebracht. Seither gehört BRUNDIBÁR zu den meistgespielten Stücken seiner Gattung und wurde zum musikalischen Denkmal für Schrecken und Terror in Theresienstadt.

Werke u. a. von Hans Krása, Pavel Haas und Viktor Ullmann

Kinder- und Jugendchor der Lüneburger  Singakademie
Leitung Anna Schwemmer
Lüneburger Symphoniker
Dirigent Phillip Barczewski

 

Konzert:
18.08.2018 17:00 Uhr
Dirigent
Phillip Barczewski
Termine
Besetzung
Mit
Kinder- und Jugendchor der Lüneburger Singakademie
Lüneburger Symphoniker
ZURÜCK