Macbeth
Tragödie von William Shakespeare
Così fan tutte
Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
Kunst ver-rückt Tanz
Junge Choreograph:innen aus dem Ballettensemble
Der Tatortreiniger
Theaterabend nach der Serie von Mizzi Meyer
Pinguine können keinen Käsekuchen backen
Schauspiel von Ulrich Hub / Ab 6 Jahre
Ritter Blaubart
Operette von Jacques Offenbach
"Geben Sie acht!"
Philip Richert singt Chansons von Georg Kreisler / Gastspiel - Wiederaufnahme am 10.09.
Wenn die Nacht am tiefsten
Ein Abend mit Songs von Rio Reiser - Premiere am 03.10.
Kommt eine Wolke
Schauspiel von Jens Raschke / Ab 10 Jahre - Wiederaufnahme am 08.10.
Das kleine Weihnachtsspektakel
Spektakel von und mit Burkhard Schmeer / Gastspiel - Wiederaufnahme am 05.11.
Endspiel
Schauspiel von Samuel Beckett / Gastspiel - Wiederaufnahme am 24.11.

SINFONIEKONZERT NO. 5

Lockdown und Kontaktbeschränkungen haben spürbar gemacht, dass Feiern und Veranstaltungen mehr sind, als entbehrliches Vergnügen. Sie erfüllen eine soziale Funktion, verankern kollektive Erinnerungen, die zeitliche Orientierung schaffen und zelebrieren nicht zuletzt immer auch Gemeinschaft als solches. Johannes Brahms‘ Akademische Festouvertüre bringt das lebendige Treiben zum Ausdruck, das menschliche Zusammenkünfte ausmacht. Die brodelnde Ekstase in geordnete Bahnen lenkt das Paukenkonzert von Werner Thärichen, dem 2008 verstorbenen und jahrzehntelangen Solopauker der Berliner Philharmoniker. Zum Abschluss führt die 5. Sinfonie von Peter Tschaikowsky vom düsteren Fatalismus über den einbrechenden „Lichtstrahl“, wie der Komponist selbst ihn benennt, bis hin zum jubelnd triumphierenden Finale.

Johannes Brahms Akademische Festouvertüre op . 80
Werner Thärichen Konzert für Pauken und Orchester op . 34
Peter Tschaikowsky Sinfonie Nr . 5 e-Moll op . 64

Pauken Clemens Bütje
Lüneburger Symphoniker
Dirigent Johannes Rieger

 

Konzert:
15.05.2022 19:00 Uhr
Spielstätte:
Großes Haus
Termine
15.05.2022 19:00 Uhr
ZURÜCK