Der fliegende Holländer
Romantische Oper von Richard Wagner
Aus Staub
Schauspiel von Jan Neumann
Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt
Schauspiel von Finn-Ole Heinrich und Dita Zipfel / Ab 9 Jahre
Moby Dick
Theaterstück nach dem Roman von Herman Melville
Caravaggio (UA)
Tanzstück von Olaf Schmidt
Die Drei von der Tankstelle
Film-Operette von Werner Richard Heymann und Robert Gilbert, Bühnenfassung von Christian Struppeck und Andreas Gergen
Doktor Schiwago
Musical von Lucy Simon
Die Tage, die ich mit Gott verbrachte
Theaterstück von Axel Hacke
Singin' in the Rain
Musical von Betty Comden, Adolph Green, Nacio Herb Brown und Arthur Freed

Sinfoniekonzert No. 3

Die sechste Sinfonie schrieb Anton Bruckner in der Zeit zwischen September 1879 und September 1881. Nach der romantischen vierten Sinfonie und der pathetischen, architektonisch streng gehaltenen fünften folgt die sechste in ruhig heiterer Abgeklärtheit. Die Monumentalität der anderen Sinfonien, ihre leidenschaftliche Aufgewühltheit und ihre ekstatischen Entladungen sucht man hier vergeblich. Gelegentlich hat man das Werk einen „Lobgesang auf die Schönheit der Erde“ genannt. Das Violinkonzert von Philip Glass wiederum wird als „die amerikanischen vier Jahreszeiten“ bezeichnet. Honeggers PACIFIC 231 schließlich stellt die Fahrt einer Eisenbahn dar. So thematisiert dieses Konzert das Verhältnis von Mensch, Technik und Natur.

Arthur Honegger Pacific 231
Philip Glass Konzert für Violine und Orchester Nr. 1
Anton Bruckner Sinfonie Nr. 6 A-Dur WAB 106

Violine Olga Šroubková
Lüneburger Symphoniker
Dirigent Thomas Dorsch

Inhaber*innen der NDR Kultur Karte erhalten 20 % Ermäßigung auf Eintrittskarten für die Meisterkonzerte (im Vorverkauf und an der Abendkasse).

Konzert:
15.12.2019 19:00 Uhr
Spielstätte:
Großes Haus
Dirigent
Thomas Dorsch
Termine
Besetzung
ZURÜCK