Sinfoniekonzert No. 1

„Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“ – Und heute? Wir leben in Zeiten des Umbruchs: Corona, Klimawandel, Brexit, Digitalisierung sind nur eine Auswahl der gegenwärtigen Herausforderungen. Gibt es überhaupt einen Dialog, hören wir einander zu? Für dieses besondere Meisterkonzert haben wir drei junge Komponist*innen aus England, Italien und Polen beauftragt, sich wie ihr großes Vorbild Beethoven mit dem Zeitgeist, der durch Europa weht, auseinanderzusetzen. Neben den Uraufführungen hören Sie Beethovens monumentale Sinfonie Nr. 7.

Josephine Stephenson (England) STATEMENT I (AT)
Żaneta Rydzewska (Polen) double concerto „defense mechanisms“ for clarinet, percussion and orchestra
Claudio Panariello (Italien) Tripel-Konzert for String Trio and Orchestra
Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92

Ensemble Broken Frames Syndicate
Lüneburger Symphoniker
Leitung Thomas Dorsch
Idee und Konzeption Phillip Barczewski

 

Am 25.10.2020 um 11.30 Uhr findet eine Einführungsmatinee im Forum der Musikschule statt. Kostenlose Zählkarten sind bei der Musikschule erhältlich.

Konzerte:
25.10.2020 17:00 Uhr
25.10.2020 19:00 Uhr
Spielstätte:
Großes Haus
Dauer: ca. 60 Minuten, keine Pause
Termine
25.10.2020 17:00 Uhr
25.10.2020 19:00 Uhr
ZURÜCK