Musical Hotspot: „Das Bildnis des Oscar Wilde” (UA)

Das Theater Lüneburg ist in seiner jungen Geschichte seit den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts immer ein Ort des Musicals gewesen. Nahezu alle berühmten Stücke des Genres fanden ihren Weg auf die Bühne des Theaters. Nicht nur festigen wir diesen Ruf, wir bieten eine weitere neue Initiative. Unter dem Titel „Musical Hotspot” erleben Sie in dieser und den nächsten Spielzeiten Uraufführungen neuer Stücke.

In dieser Spielzeit eröffnen wir diese Reihe mit DAS BILDNIS DES OSCAR WILDE – über die letzten Lebensjahre eines der erfolgreichsten Theaterschriftsteller des 19. Jahrhundert. Oscar Wilde verstand es wie kein anderer Autor seiner Zeit, der viktorianischen Gesellschaft humorvoll den Spiegel vorzuhalten und mit dem Finger auf die Doppelmoral seiner Zeit zu zeigen. Doch auf der Höhe seines Ruhms ist es ebendiese Gesellschaft, die ihn für seine gelebte Homosexualität ins Gefängnis bringt: Er verliert sein Ansehen, seine Familie untersagt ihm den Kontakt und selbst die Urheberrechte an seinen Werken werden ihm aberkannt.

Das Musical aus der Feder von Thomas Dorsch(Musik) und Thomas Lange (Buch) wird konzerant aufgeführt. Ulrich Kratz schlüpft in die für ihn maßgeschneiderte Rolle des Protagonisten, die national und international bekannte erfolgreiche Musicaldarstellerin Maricel übernimmt die Rolle seiner Ehefrau Contanze. Chor und Ensemble des Theater und die Lüneburger Symphoniker gestalten die konzertante Aufführung. Besonders zu nennen ist Alexander Tremmel, der neue Tenor des Ensembles, der die höchst anspruchsvolle Rolle des dreifachen Spiegelbilds von Oscar Wilde übernimmt: das Bildnis, Robert Ross und Lord Alfred Douglas. Friedrich von Mansberg führt durch das Geschehen.

Konzert:
23.06.2018 20:00 Uhr
Spielstätte:
Großes Haus
Termine
Besetzung
Musikalische Leitung
Bildnis, Robert Ross, Lord Alfred Douglas
Oscar Wilde
Constance Wilde
Maricel
James Abott Mac Neill Whistler, Alfred Taylor, Staatsanwalt
Marquess of Queensberry
ZURÜCK