Meisterkonzert No. 5

Im Geiste Jean Pauls erschuf der junge Schumann den fiktiven Kreis der „Davidsbündler“. Neben Florestan und Eusebius gehörten auch Figuren, deren Charaktere durch lebende und teils verstorbene Künstler*innen inspiriert waren – unter anderem Beethoven, Clara Schumann (Chiara) oder Mendelssohn (Meritis) – dem Bund an. Gemeinsam zogen sie los, um die neuen Ideale der Kunst gegen ein altes Spießbürgertum zu verteidigen. Das Verhältnis zwischen Johannes Brahms und der Familie Schumann war von wechselseitiger Verehrung geprägt — ob Brahms wohl Platz in dem würdigen Kreis der Davidsbündler gefunden hätte?

Programm in Lüneburg am 28.04.2019:
Clara Schumann Valses romantiques pour le Piano op. 4 für Orchester gesetzt
Robert Schumann Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61
Johannes Brahms Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 83

Klavier Fabian Müller
Lüneburger Symphoniker
Dirigent Thomas Dorsch

 

Programm in Bad Bevensen am 27.04.2019:
Clara Schumann Valses romantiques pour le Piano op. 4 für Orchester gesetzt
Robert Schumann Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61
Felix Mendelssohn-Bartholdy Konzert für Violine und Orchester, e-Moll op. 64

Violine Konradin Seitzer
Lüneburger Symphoniker
Dirigent Thomas Dorsch

Konzert:
28.04.2019 19:00 Uhr
Spielstätte:
Großes Haus
Dirigent
Thomas Dorsch
Termine
27.04.2019 20:00 Uhr
28.04.2019 19:00 Uhr
Besetzung
Klavier
Fabian Müller
ZURÜCK